TV-Tipps: 20.09.2018: Ein Fehler, der bleibt

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Zwischen den Jahren - Bild
Zwischen den Jahren - Bild

Auf der Berlinale 2017 gehörte Lars Hennings Zwischen den Jahren ganz klar zu den Geheimtipps des Festivals, gut versteckt in der Nebenreihe Perspektive Deutsches Kino.

Peter Kurth spielt den Einzelgänger Becker, der vor 18 Jahren eine ausgesprochen dumme Entscheidung getroffen hat: er brach in eine Villa ein, wurde von der Hausherrin und ihrer kleinen Tochter überrascht und erschoss beide im Affekt. Nach einer langen Haftstrafe wird Becker nun entlassen, nach wie vor bereut er seine Tat zutiefst und wünscht sich nichts sehnlicher als einen Neuanfang. Doch da steht plötzlich der überlebende Familienvater (Karl Markovics) vor ihm. Vor allem für ein Langfilmdebüt ist Zwischen den Jahren erstaunlich souverän inszeniert: Henning lässt sich Zeit, erschafft eine düstere und trostlose, eine von kaputten Gestalten bevölkerte, viel zu kleine Welt. Wenn in dieser Enge zwei Darsteller vom Kaliber von Kurth und Markovics aufeinander treffen, geht einem ihre Intensität durch Mark und Bein.

Zwischen den Jahren von Lars Henning mit Peter Kurth, Karl Markovics und Catrin Striebeck, 23:30 Uhr auf Arte

Weitere TV-Tipps für heute:
Man nennt mich Hondo
von John Farrow
20:15 Uhr
Tele 5
Djangos Rückkehr
von Nelly Rossati
22:00 Uhr
Tele 5
von Vincent Garenq 22:25 Uhr
3sat
von Michael Mann 23:00 Uhr
Vox
von Denis Villeneuve 23:30 Uhr
RBB
von Reiner Holzemer 23:45 Uhr
SWR
1 / 0
Tags
Bild zu Burning Cane von Phillip Youmans
Burning Cane von Phillip Youmans - Filmbild 1
Trailer des Tages

Burning Cane

Der Drehbuchautor und Regisseur Phillip Youmans erzählt in seinem ersten Langfilm Burning [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.