19.06.2018: Bittersüße Sommerferienlaune

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Filmfest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Maman ist kurz beim Friseur von Léa Pool
Maman ist kurz beim Friseur von Léa Pool

„Maman ist kurz beim Friseur,“ das sagen alle drei Kinder gleichzeitig wie aus der Pistole geschossen, wenn einer der Nachbarn fragt. Tatsächlich hat sich ihre Mutter jedoch aus dem sommerlichen Québec nach London angesetzt.

Maman ist kurz beim Friseur erzählt vom Zerfall einer kleinen Musterfamilie im Kanada der 1960er Jahre aus der Perspektive der Kinder. Nur die Älteste (Marianne Fortier) versteht genau was vor sich geht: Papa hat eine Affäre mit einem Mann, deswegen ist die Mutter gegangen. Widerwillig nimmt Élise die Rolle der Ersatzmutter an, bemüht sich schnell erwachsen zu werden. Doch ab sofort ist alles anders: alte Regeln können ignoriert werden, Kleidungsstücke falsch geknöpft und der Rasenmäher zum Rennwagen umfunktioniert werden. Die Regisseurin Léa Pool nutzt auch die Musik der 1960er Jahre, um eine beinahe schon surreale Stimmung bittersüßer Sommerferienlaune zu verbreiten. Die Welt der Kinder ist besser als jene der Erwachsenen, also bleibt nur die Flucht zu Tagebüchern, imaginären Freunden und Daumenlutschen. Bis man selbst zu alt dafür wird.

Maman ist kurz beim Friseur von Léa Pool mit Marianne Fortier, Élie Dupuis und Hugo St-Onge-Paquin, 00:10 Uhr im WDR

Weitere TV-Tipps für heute:
von Wes Anderson 20:15 Uhr
Servus TV
The Score
von Frank Oz
20:15 Uhr
Tele 5
von Jean Becker 22:00 Uhr
Servus TV
von Visar Morina 23:30 Uhr
ARD
Traue Niemandem
von Eric Valette
02:40 Uhr
ZDFneo
1 / 0
Tags
Bild zu Varda by Agnès von Agnès Varda
Varda by Agnès von Agnès Varda - Filmbild 1
Trailer des Tages

Varda by Agnès

In ihrem dokumentarischen Werk Varda by Agnès lässt die Filmemacherin Agnès Varda noch einmal [...]
Larry Cohen bei der der Viennale 2010
Larry Cohen (rechts) bei der Viennale 2010
Aktuelles

Kultregisseur Larry Cohen gestorben

25.03.2019 - Der kultisch verehrte Horrorfilm_Regisseur Larry Cohen, ist am 23.03.2019 [...]
Pumuckl/Children of Men/Phantom Lady
Pumuckl/Children of Men/Phantom Lady
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für März 2019

Die Kälte weicht den ersten Sonnenstrahlen, doch das Streaming-Programm fesselt weiter vor [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.