TV-Tipps: 19.02.2019: Postmoderner Neo-Noir

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Nach eigenen Regeln von Lee Tamahori
Nach eigenen Regeln von Lee Tamahori

Mit Nach eigenen Regeln versuchte sich Lee Tamahori im Jahre 1996 an seinem eigenen Chinatown.

Vielleicht kann er dem Klassiker von Roman Polanski nicht ganz das Wasser reichen, ein sehenswerter Neo-Noir ist der Film aber schon allein seines hochkarätigen Ensembles wegen. Eine vierköpfige Spezialeinheit der Polizei ermittelt im Los Angeles der frühen 1950er Jahre im Mordfall einer jungen Frau (Jennifer Connelly), die ihre Liebesabenteuer mit prominenten Männern heimlich filmte. Darunter fatalerweise auch den Chef der Spezialeinheit (Nick Nolte). Mit dabei unter Anderem: Melanie Griffith und Michael Madsen, John Malkovich und Bruce Dern. Roger Ebert lobte bei Erscheinen von Nach eigenen Regeln vor allem die postmoderne Ironie die Films: „They smoke all through the movie, but there’s one scene where they’re disturbed and thoughtful, and they all light up and smoke furiously, the smoke lit by the cinematographer to look like great billowing clouds, and you smile, because you know the scene is really about itself.“

Nach eigenen Regeln von Lee Tamahori mit Melanie Griffith, Michael Madsen und John Malkovich, 22:05 Uhr auf Tele5

Weitere TV-Tipps für heute:
Fargo - Bluter Schnee
von Joel Coen
20:15 Uhr
Tele5
Outland - Planet der Verdammten
von Peter Hyams
20:15 Uhr
Kabel eins
von Mohamed Hamidi 20:15 Uhr
ServusTV
Alien 3
von David Fincher
22:35 Uhr
Kabel eins
To the Wonder
von Terrence Malick
23:40 Uhr
WDR
Way Of The Gun
von Christopher McQuarrie
00:15 Uhr
Tele5
1 / 0
Tags
Bild zu Au nom de la terre von Edouard Bergeon
Au nom de la terre von Edouard Bergeon - Filmbild 1
Trailer des Tages

Au nom de la terre

In Au nom de la terre erzählt Edouard Bergeon von einer Familie, die landwirtschaftlich tätig [...]
Eröffnung DOK Leipzig 2017
Eröffnung DOK Leipzig 2017
Aktuelles

Programm des DOK Leipzig ist komplett

11.10.2019: Das Programm des diesjährigen DOK Leipzig ist komplett. Das gab das Festival [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.