18.04.2018: Tragikomödie auf Berndeutsch

zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Der Goalie bin ig - Bild
Der Goalie bin ig - Bild

„Endlich einmal hat man bei einem Schweizer Mundart-Film nicht das Gefühl, diese seien im Hinblick auf eine Hochdeutsch-Synchronisierung unnatürlich gespreizt geschrieben worden,“ hieß es über Der Goalie bin ig. In dem Film wird Berndeutsch gesprochen.

Und auch sonst steckt der Film von Sabine Boss voll lauter Schweizer Lokalkolorit. Goalie (Marcus Signer) heißt eigentlich Ernst und wird nach einer abgesessenen Haftstrafe wieder in die Freiheit entlassen. Ein neuer Job findet sich und eine Freundin auch. Aber in den Alltag zurückzufinden ist gar nicht so leicht, zumal, wenn das Umfeld von damals unter der unauffälligen Fassade immer noch ein zwielichtiges Leben führt. Zwischendurch baut Boss Rückblenden in die Kindheit der Figuren ein. Die Literaturverfilmung nach dem gleichnamigen Roman von Pedro Lenz (er hat im Film einen kurzen Cameo-Auftritt als französischer Drogendealer) wurde 2014 als bester Schweizer Spielfilm ausgezeichnet. Der Goalie bin ig zeichne sich nicht nur durch ein tolles Darstellerensemble aus, sondern überzeuge auch durch seine melancholische Stimmung. 

Der Goalie bin ig von Sabine Boss mit Marcus Signer, Pascal Ulli und Michael Neuenschwander, 22:25 Uhr auf 3sat

Weitere TV-Tipps für heute:
von Joseph Kosinski 20:15 Uhr
Kabel eins
von Alexis Alexiou 23:00 Uhr
Arte
von Hannes Stöhr 01:05 Uhr
ARD
1 / 0
Tags
Bild zu Shirkers von Sandi Tan
Shirkers von Sandi Tan - Filmbild 1
Trailer des Tages

Shirkers

Vielleicht würden wir heute Shirkers in einem Atemzug mit den Hachimiri japanischer Kult-Auteur [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.