18.03.2018: Ryan Gosling vs. Anthony Hopkins

zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Das perfekte Verbrechen - Bild
Das perfekte Verbrechen - Bild

Das Phänomen des perfektes Verbrechens beschäftigt sich Filmwelt spätestens seit Hitchcock immer wieder. Gregory Hoblits 2007er Thriller mit den jungen Ryan Gosling und Rosamund Pike trägt im Deutschen sogar den passenden Titel: Das perfekte Verbrechen.

Gosling spielt hier einen ehrgeizigen Junganwalt mit dem Ziel Anthony Hopkins ins Gefängnis zu bringen. Dieser hat herausbekommen, dass seine Frau (Embeth Davidtz) ihn mit einem Polizisten betrügt und sie im Streit mit einem Kopfschuss hingerichtet. Im Prozess, in dem der gerissene Geschäftsmann sich selbst verteidigt, spricht er jedoch von einer Entführung seiner Frau. Selbst offensichtlich überführte Täter können bei Gericht ohne klare Beweise nicht schuldig gesprochen werden - dieser so richtigen wie manchmal absurd anmutenden Tatsache nimmt sich Hoblit in Das perfekte Verbrechen an und schafft ein wunderbar vertracktes, absichtlich zermürbendes filmisches Katz-und-Mausspiel. Das Drehbuch treibt seine perfiden Spielchen mit dem Zuschauer - letztlich verblasst aber alles vor Anthony Hopkins Coolness.

Das perfekte Verbrechen von Gregory Hoblit mit Anthony Hopkins, Ryan Gosling und Rosamund Pike, 20:15 Uhr auf RTL II

Weitere TV-Tipps für heute:
von Peter Jackson 20:15 Uhr
RTL
Inspektor Clouseau - Der irre Flic mit dem heißen Blick
von Blake Edwards
20:15 Uhr
Tele 5
von Christopher Nolan 20:15 Uhr
Pro 7
Killer stellen sich nicht vor
von Jacques Deray
21:45 Uhr
Arte
von Roman Polanski 23:35 Uhr
SWR
Quax, der Bruchpilot
von Kurt Hoffmann
00:00 Uhr
BR
Der Ölprinz
von Harald Philipp
00:05 Uhr
NDR
Ein seltsames Paar
von Gene Saks
00:10 Uhr
Tele 5
von Ruben Östlund 01:20 Uhr
Arte
von Tarsem Singh 01:45 Uhr
ARD
von Bruce Beresford 02:45 Uhr
SWR
1 / 0
Tags
Bild zu Beat (TV-Serie)
Beat (TV-Serie) - Bild 1
Trailer des Tages

Beat

Nach dem Erfolg von 4 Blocks lässt nun auch Amazon Prime eine Serie in die Unterwelt Berlins ab [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.