TV-Tipps: 17.12.2018: Flucht auf Schienen

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Runaway Train - Bild
Runaway Train - Bild

„No beast so fierce but knows some touch of pity.“ -„But I know none, and therefore am no beast.“ Dieses Zitat aus Shakespeares Richard III. beendet Runaway Train — Express in die Hölle.

Wenn man das Zitat liest, hat man also schon ganz schön was mitgemacht. Zwei Gewaltverbrecher (Jon Voight und Eric Roberts) planen im Film von Andrei Konchalovsky die Flucht aus dem Gefängnis auf Schienen: Mithilfe vier aneinander gekoppelter Loks. Kaum aufgebrochen, erliegt der Lokführer einem Herzinfarkt — doch nun lässt sich das stählerne Ungetüm nicht mehr stoppen und bahnt sich gewaltsam einen Weg durch Alaska. Runway Train — Express in die Hölle basiert auf einem Drehbuch des japanischen Altmeisters Akira Kurosawa und schlägt trotz aller Wucht der Maschinen, der Adrenalinstöße, der Kaputtheit der Körper, trotz des Wahns in den Blicken auch zarte Töne an. Geht es hier doch letztlich um die Bedeutung individueller Freiheit. 

Runaway Train — Express in die Hölle von Andrei Konchalovsky mit Jon Voight, Eric Roberts und Rebecca De Mornay, 22:00 Uhr auf Arte

Weitere TV-Tipps für heute:
Der (erste) große Eisenbahnraub
von Michael Crichton
20:15 Uhr
Arte
Stirb Langsam 2
von Renny Harlin
20:15 Uhr
Kabel eins
von Madonna 20:15 Uhr
One
Das Kaninchen bin ich
von Kurt Maetzig
23:05 Uhr
MDR
von Thorsten Trimpop 23:50 Uhr
Arte
Old Shatterhand
von Hugo Fregonese
00:45 Uhr
HR
1 / 0
Tags
Taylor Swift in "Cats"
Taylor Swift in "Cats"
Trailer des Tages

Cats

Als gestern Nacht der erste Trailer zu Cats veröffentlicht wurde, ging ein Ruck durch’s [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.