TV-Tipps: 17.07.2018: Sinnesfreuden

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Der Zauber von Malèna - Bild
Der Zauber von Malèna - Bild

In Giuseppe Tornatores 2000er Drama Der Zauber von Malèna manifestierte sich der Mythos Monica Bellucci in seiner vollen Pracht. Sie spielt eine Frau, deren eigene Schönheit ihr zum traurigen Verhängnis wird.

Bei den Männern des Dorfes entfacht die junge Kriegswitwe kurz nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges die Lust, bei den Frauen den Neid. Und dann gibt es noch den dreizehnjährigen Renato, der in seiner unschuldigen Begierde für die Frau seinen Coming-of-Age-Moment erlebt. Der Zauber von Malèna ist beileibe nicht der emanzipierteste Film, nicht nur, weil Malèna für ihre Schönheit bestraft wird, sondern auch, weil der Film seine Schwelgerei in der Objektifizierung Belluccis voll auslebt. Das sollte ihn aber nicht kategorisch von der To-See-Liste streichen. Tornatore lässt darin Sinnesfreuden à la Federico Fellini noch einmal aufleben, die fordernden Blickstrukturen aus dem Kino Michelangelo Antonionis. Und er projiziert ein nostalgisch angehauchtes Bild von Italien, das schon lange nicht mehr in dieser Form existiert. 

Der Zauber von Malèna von Giuseppe Tornatore mit Monica Bellucci, Giuseppe Sulfaro und Luciano Federico, 22:25 Uhr auf 3sat

1 / 0
Tags
Bild zu Burning Cane von Phillip Youmans
Burning Cane von Phillip Youmans - Filmbild 1
Trailer des Tages

Burning Cane

Der Drehbuchautor und Regisseur Phillip Youmans erzählt in seinem ersten Langfilm Burning [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.