TV-Tipps: 16.04.2019: Großmeister des Zwischenmenschlichen

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Two Lovers von James Gray
Two Lovers von James Gray

Im Mittelpunkt der Geschichte von Two Lovers mag ein Paar stehen — eigentlich dreht sich in dem Film aber alles um menschliche Bedürfnisse und Verlangen per se.

Two Lovers war die dritte Zusammenarbeit Grays mit seinem Lieblingsdarsteller Joaquin Phoenix, der hier einen depressiven Fotografen spielt, den seine Eltern mit der entfernt befreundeten Sandra (Vinessa Shaw) verkuppeln wollen, nachdem seine Verlobte abgehauen ist. Er entwickelt auch zaghaftes Gefallen an Sandra, da funkt die neue Nachbarin Michelle (Gwyneth Paltrow) dazwischen: sie interessiert sich für den Fotografen, obwohl sie selbst in einer toxischen Beziehung steckt. Die inzwischen siebte Verfilmung der Kurzgeschichte Weiße Nächte von Fjodor Dostojewski wird von James Gray als schwermütige Liebestragödie mit Noir-Anklängen inszeniert, erinnert manchmal an Großmeister des Zwischenmenschlichen wie Ernst Lubitsch, Ingmar Bergman oder Alfred Hitchcock. Und als wäre das nicht genug, kann man in Two Lovers auch noch Joaquin Phoenix beim Breakdance sehen.

Two Lovers von James Gray mit Gwyneth Paltrow, Joaquin Phoenix und Isabella Rossellini, 20:15 Uhr auf ServusTV

Weitere TV-Tipps für heute:
von Peter Naess 20:15 Uhr
Tele5
Wild Wild West
von Barry Sonnenfeld
20:15 Uhr
Kabel eins
Arlington Road
von Mark Pellington
22:15 Uhr
ServusTV
1 / 0
Personen
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.