15.12.2018: Drachenherz

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Filmfest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Dragonheart - Bild
Dragonheart - Bild

Im Jahre 1996 war Dragonheart in Sachen Spezialeffekte state of the art. Besonders für die ausgefeilte Mimik des Drachen Draco gab es dann auch den entsprechenden Oscar.

Mehr als 200 Fotos mit den unterschiedlichsten Gesichtsausdrücken hatte man von Sean Connery gemacht, um anhand dieser Vorlage die Mimik des Drachen zu modellieren. 20 Minuten Computeranimationen kosteten damals noch um die 20 Millionen Euro. Doch die Investitionen lohnten sich, Dragonheart gehörte zu den kommerziell erfolgreichsten Filmen des Jahres 1996. Der Film von Rob Cohen erzählt vom ehrenwerten Ritter Bowen (Dennis Quaid), der dem jungen Prinzen Einon (Lee Oakes) die Kunst des Schwertkampfs beibringt. Doch als Einon unerwartet früh den Thron besteigen muss, stellt sich heraus, dass er (nun gespielt von David Thewlis) noch grausamer regiert als sein Vater. Ob seine Hartherzigkeit daher kommt, dass ein Drache ihm einst eine Hälfte seines Herzens spendete?

Dragonheart von Rob Cohen mit Dennis Quaid, David Thewlis und Pete Postlethwaite, 20:15 Uhr auf ZDFneo

Weitere TV-Tipps für heute:
Santa Clause - Eine schöne Bescherung
von John Pasquin
20:15 Uhr
Vox
Zurück in die Zukunft 2
von Robert Zemeckis
20:15 Uhr
RTL II
von Guillermo del Toro 21:50 Uhr
ZDFneo
Lemony Snicket - Rätselhafte Ereignisse
von Brad Silberling
22:15 Uhr
Sat1
Wolfman
von Joe Johnston
00:20 Uhr
ZDFneo
von Kief Davidson 02:40 Uhr
Servus TV
von José Padilha 03:10 Uhr
ZDF
1 / 0
Tags
Bild zu M - Eine Stadt sucht einen Mörder (Miniserie) von David Schalko
M - Eine Stadt sucht einen Mörder (Miniserie) von David Schalko - Bild 1
Trailer des Tages

M – Eine Stadt sucht einen Mörder

Fritz Langs M - Eine Stadt sucht einen Mörder aus dem Jahre 1931 mit Peter Lorre in der [...]
Robert Redford - Portrait
Robert Redford - Portrait
Aktuelles

Robert Redford erhält Ehren-César

Wie u.a. Variety berichtet, wird Robert Redford in diesem Jahr mit einem Ehren- César [...]
"Bird Box" / "Get Out" / "Sex Education"
"Bird Box" / "Get Out" / "Sex Education"
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für Januar 2019

Für den Kater nach den Festtagen ist im Streaming reichlich gesorgt: Netflix bringt [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.