TV-Tipps: 12.04.2018: Ein amerikanisches Leben

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Malcolm X - Bild
Malcolm X - Bild

In Malcolm X zeichnet Spike Lee das Leben des Black-Muslim-Anführers nach, der für die Nation-of-Islam-Organisation predigte und nach einer Pilgerfahrt nach Mekka doch noch Martin Luther King die Hand zur Versöhnung entgegenstreckte.

Spike Lee setzt aber schon deutlich früher an: bei der Kindheit Malcolm Littles, dessen Familie vom Ku Klux Klan drangsaliert wird, später führt er ein Gangsterleben in Harlem und unterzieht sich beim Friseur schmerzhaften Prozeduren, um seine Haare zu glätten und die Weißen zu imitieren. Erst im Gefängnis kommt die Wandlung: Malcolm legt den Sklavennamen Little ab, bildet sich, tritt dem Islam bei. Für Malcolm X versetzte Spike Lee Anfang der 1990er Jahre einige Berge: so war erst Norman Jewison als Regisseur vorgesehen, doch Lee überzeugte die Produzenten, dass nur ein Schwarzer die Geschichte von Malcolm X verfilmen könne. Außerdem gelang es ihm vor Ort in Mekka zu drehen, was zuvor nur für Dokumentarfilme erlaubt worden war.  Die Anstrengungen zahlten sich aus: Malcolm X ist von epischer Breite und landete bei Martin Scorsese und Roger Ebert auf den Listen der besten zehn Filme der 1990er Jahre.

Malcolm X von Spike Lee mit Denzel Washington, Al Freeman Jr. und Angela Bassett, 22:25 Uhr auf 3sat

Weitere TV-Tipps für heute:
Alien
von Ridley Scott
20:15 Uhr
Kabel eins
Die vier Federn
von Shekhar Kapur
20:15 Uhr
ServusTV
Auf kurze Distanz
von Philipp Kadelbach
23:30 Uhr
NDR
von Lola Randl 23:45 Uhr
RBB
Die Adoption
von Katrine W. Kjaer
00:00 Uhr
HR
von Annekatrin Hendel 01:15 Uhr
SWR
Die phantastische Reise
von Richard Fleischer
02:45 Uhr
Kabel eins
1 / 0
Tags
Taylor Swift in "Cats"
Taylor Swift in "Cats"
Trailer des Tages

Cats

Als gestern Nacht der erste Trailer zu Cats veröffentlicht wurde, ging ein Ruck durch’s [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.