TV-Tipps: 10.07.2019: Münchener Fingerübungen

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Neonstadt von Diversen
Neonstadt von Diversen

Dominik Graf, Wolfgang Büld, Johann Schmid, Gisela Weilemann und Helmer von Lützelburg: Die Nachwuchshoffnungen des deutschen Films. Willkommen im Jahr 1982!

Willkommen in der Generation des Slogans: No Future! Genau dieses Lebensgefühl der Jugend Anfang der 1980er Jahre sollten die Nachwuchsfilmemacher_Innen, allesamt Absolventen der Hochschule für Fernsehen und Film in München, einfangen. Unter der Gesamtleitung von Eckhart Schmidt drehte jeder von ihnen eine von fünf Episoden, die sich am Ende zu Neonstadt zusammenfügten. Die damalige Kritik bemängelte, dass sich die Episoden allgemein zu sehr an vor allem im Ausland geprägten Genrekonventionen orientierten. In den Fingerübungen waren aber schon deutlich die späteren Stile der Filmemacher zu erkennen. So inszenierte etwa Dominik Graf das Segment Running Blue, eine Hommage an die Klassiker des französischen Kriminalfilms. Ein noch etwas ungeübter, dafür aber umso authentischerer Münchenfilm, ein faszinierendes Zeitdokument.

Neonstadt von Diversen mit Charles Brauer, Michaela May und Axel Milberg, 00:35 Uhr im BR

Weitere TV-Tipps für heute:
von Thomas Vinterberg 20:15 Uhr
Arte
Edgar Wallace: Der Zinker
von Alfred Vohrer
20:15 Uhr
3sat
von Shawn Levy 20:15 Uhr
Sat1
von Joel Coen 20:15 Uhr
Kabel eins
von Joel Coen 22:30 Uhr
Kabel eins
Schussfahrt nach San Remo
von Alex Joffé
01:20 Uhr
MDR
1 / 0
Tags
Bild zu Alice et le maire von Nicolas Pariser
Alice et le maire von Nicolas Pariser - Filmbild 1
Trailer des Tages

Alice et le maire

Fabrice Luchini und Anaïs Demoustier geben sich in Alice et le maire auf die Suche nach Sinn: [...]
Das Treffen zwischen Hans Joachim Mendig (m.) und Jörg Meuthen (l., AfD) sorgt für Kritik. Auch dabei: Der PR-Berater Moritz Hunzinger.
Das Treffen zwischen Hans Joachim Mendig (m.) und Jörg Meuthen (l., AfD) sorgt für Kritik. Auch dabei: Der PR-Berater Moritz Hunzinger (r.).
Aktuelles

300 Filmschaffende fordern Rücktritt von Hans Joachim Mendig

16.09.2019 — Die öffentliche Kritik an Hans Joachim Mendig wird lauter: Nachdem in der [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.