TV-Tipps: 10.04.2018: Auge in Auge mit dem deutschen Kino

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Auge in Auge von Michael Althen und Hans Helmut Prinzler
Auge in Auge von Michael Althen und Hans Helmut Prinzler

Heute heißt es: Wach bleiben oder den Festplattenrekorder timen! Tele 5 hat nämlich eine wahre Perle im Spätprogramm versteckt: den Dokumentarfilm Auge in Auge — Eine deutsche Filmgeschichte vom Kritiker Michael Althen und Hans Helmut Prinzler.

Mit Althen und Prinzler begeben wir uns umgehend auf einen wilden Ritt durch die deutsche Filmgeschichte. Der Blick löst sich vom Kanon, ist ein hochgradig Subjektiver: Über Fritz Langs M — Eine Stadt sucht einen Mörder wird genauso gesprochen wie über Klaus Lemkes Rocker. Unzählige deutsche Filmschaffende kommen vor einer großen Leinwand zu Wort: Wim Wenders, Tom Tykwer, Dominik Graf, Caroline Link, Doris Dörrie, Michael Ballhaus, Christian Petzold, Andreas Dresen, Wolfgang Kohlhaase, Hanns Zischler. Aber sie sprechen nicht über ihr eigenes Werk, sondern über Filme, die für sie besonders wichtig waren: anekdotenreich, gehen in die Tiefe, nehmen einzelne Szenen auseinander, beschwören längst vergangene Zeiten herauf. Auge in Auge — Eine deutsche Filmgeschichte ist eine Hommage, eine Liebeserklärung an das deutsche Kino — und er macht große Lust selbst auf die Entdeckungsreise zu gehen.

Auge in Auge — Eine deutsche Filmgeschichte von Michael Althen und Hans Helmut Prinzler, 00:40 Uhr auf Tele 5

Weitere TV-Tipps für heute:
von Sebastian Schipper 20:15 Uhr
Tele 5
Tess und ihr Bodyguard
von Hugh Wilson
20:15 Uhr
ServusTV
von Christian Tod 22:00 Uhr
Arte
Durchgeknallt
von Wes Anderson
22:05 Uhr
Servus TV
von Christoph Schaub 22:25 Uhr
3sat
1 / 0
Tags
Bild zu Atlantique von Mati Diop
Atlantique von Mati Diop - Filmbild 1
Trailer des Tages

Atlantique

Mati Diops Atlantique ist eine Saga aus Liebe und Leid in Dakar. Mit ihrem Werk war Diop in [...]
Touch Me Not Filmstill
Szene aus Adina Pintilies "Touch Me Not"
Aktuelles

Der PorYes Award wird in Berlin vergeben

17.10.2019: Heute beginnt in Berlin wieder das Programm um den PorYes-Award, den „Feminist [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.