TV-Tipps: 10.02.2018: Squirrel to the Nuts!

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Imogen Poots und Owen Wilson in Broadway Therapy
Imogen Poots und Owen Wilson in Broadway Therapy

In seinem Spätwerk Broadway Therapy huldigt der große New-Hollywood-Regisseur Peter Bogdanovich noch einmal der Screwball Comedy und inszeniert eine wahnwitzige Komödie darüber was passiert, wenn man Privates und Berufliches nicht auseinanderhalten kann. 

Eigentlich will Izzy (Imogen Poots) Schauspielerin werden. Um über die Runden zu kommen, arbeitet sie jedoch in New York City als Escort Lady und gerät dabei prompt an den Regisseur Arnold Albertson (Owen Wilson), dessen Ehe- und Arbeitsleben sie folglich schwer durcheinander wirbelt. Broadway Therapy (der übrigens zuerst Squirrel to the Nuts! heißen sollte) erreicht nicht ganz den Chaos-Faktor von Is’ was, Doc?, füllt den Abend jedoch mit bissigem Witz und großartig aufgelegten Darstellern in guter altmodischer Stadtneurotiker-Manier. So fragt man sich nach dem Film, warum die großartige Jennifer Aniston eigentlich jahrelang auf nichts als Mittelscheitel und mittelmäßige RomComs abonniert war? Hier spielt sie eine desolate Therapeutin, die definitiv selbst auf die Couch gehört.

Broadway Therapy von Peter Bogdanovich mit Imogen Poots, Owen Wilson und Jennifer Aniston, 20:15 Uhr auf ZDFneo

Weitere TV-Tipps für heute:
Das kann doch unseren Willi nicht erschüttern
von Rolf Olsen
20:15 Uhr
NDR
Last Samurai
von Edward Zwick
20:15 Uhr
VOX
von Clint Eastwood 21:40 Uhr
ZDFneo
Valentinaden
von Diverse
21:55 Uhr
BR
von Steven Spielberg 22:45 Uhr
Sat1
von Mike Hodges 23:25 Uhr
BR
Angeklagt
von Jonathan Kaplan
23:45 Uhr
ZDFneo
von John Singleton 00:45 Uhr
Sat1
von Gareth Edwards 01:10 Uhr
BR
von Steve Buscemi 03:30 Uhr
RTL II
The Devil's Double
von Lee Tamahori
03:50 Uhr
Pro7
von Stéphane Robelin 04:00 Uhr
ZDF
1 / 0
Tags
Bild zu Buoyancy von Rodd Rathjen
Buoyancy von Rodd Rathjen - Filmbild 1
Trailer des Tages

Buoyancy

Buoyancy von Rodd Rathjen wurde erstmals auf der diesjährigen Berlinale in der Sektion [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.