TV-Tipps: 07.09.2019: Yuppie-Komödie

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Das Geheimnis meines Erfolgs von Herbert Ross
Das Geheimnis meines Erfolgs von Herbert Ross

Eine Komödie wie Herbert Ross’ Das Geheimnis meines Erfolgs konnte wahrscheinlich nur auf dem Weg in die hedonistischen 1990er Jahre entstehen.

Die Washington-Post-Kritikerin Rita Kempley bezeichnete den Film sogar als Ende der Filmkunst und der Zivilisation im Ganzen. Ein ziemlich hartes Urteil — und dennoch erscheint heute befremdlich, wie unreflektiert in Das Geheimnis meines Erfolgs dem Kapitalismus gehuldigt wird. Michael J. Fox spielt einen Uni-Absolventen, der eine versprochene Stelle nicht antreten kann, weil die Firma gerade übernommen wurde. Sein Onkel verschafft ihm immerhin einen Job in der Poststelle. Doch für Brantley Foster ist das nicht genug — bei der ersten Gelegenheit gibt er sich als neues Mitglied des Vorstandes aus. Die daraus entstehenden Verwicklungen geben auch heute noch kurzweilige Unterhaltung ab. Vor allem aber als Dokument des Yuppie-Zeitgeistes der späten 1980er Jahre ist Das Geheimnis meines Erfolgs ein beinahe krankhaft faszinierender Film.

Das Geheimnis meines Erfolgs von Herbert Ross mit Michael J. Fox, Richard Jordan und Helen Slater, 20:15 Uhr auf ZDFneo

Weitere TV-Tipps für heute:
von Mike Nichols 20:15 Uhr
SuperRTL
E.T. Der Außerirdische
von Steven Spielberg
20:15 Uhr
RTL II
Into the Wild
von Sean Penn
20:15 Uhr
ServusTV
von Guillermo del Toro 20:15 Uhr
Tele5
von Rich Moore 20:15 Uhr
Sat1
The Gift
von Sam Raimi
23:05 Uhr
ServusTV
The Saint - Der Mann ohne Namen
von Philipp Noyce
23:35 Uhr
ZDFneo
Butterfly Effect
von Eric Bress
00:25 Uhr
Sat1
Theo gegen den Rest der Welt
von Peter F. Bringmann
03:00 Uhr
3sat
1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.