TV-Tipps: 07.06.2018: Schaulaufen

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Der längste Tag - Bild
Der längste Tag - Bild

Ein Schaulaufen der größten amerikanischen und europäischen Filmstars der 1950er und 1960er: Von John Wayne bis Curt Jürgens — in Der längste Tag sind sie alle dabei.

Der Film, der die Landung der Alliierten in der Normandie darstellen sollte, war so groß angelegt, dass gleich drei Regisseure und Kameramänner angeheuert wurden: Ken Annakin, Andrew Marton und Bernhard Wicki wurden damit betraut den verschiedenen Seiten des Aufeinandertreffens in den verschiedenen Sprachen gerecht zu werden. Bis in kleinste Nebenrollen hinein war Der längste Tag mit Stars besetzt: Sean Connery, Henry Fonda, gar Vicco von Bülow. Trotz der Detailgenauigkeit eignet sich der Film letztlich wenig als Geschichtsstunde. Er ist eher ein Feuerwerk, eine Prachtvorführung schauspielerischen und effektbauerischen Könnens sowie Pathos. Mit einem Budget von rund 10 Millionen US-Dollar war Der längste Tag lange Zeit der teuerste Schwarzweißfilm überhaupt. Ohne ihn kein Der Soldat James Ryan, kein Band of Brothers, kein Dunkirk.

Der längste Tag von Andrew Marton mit John Wayne, Robert Mitchum und Gert Fröbe, 20:15 Uhr auf Tele5

Weitere TV-Tipps für heute:
von Brian De Palma 20:15 Uhr
Kabel eins
von Darren Aronofsky 22:25 Uhr
3sat
von Martin Scorsese 22:50 Uhr
Kabel 1
von Irene Langemann 23:45 Uhr
SWR
Steiner - Das Eiserne Kreuz
von Sam Peckinpah
23:55 Uhr
Tele 5
1 / 0
Tags
Bild zu Buoyancy von Rodd Rathjen
Buoyancy von Rodd Rathjen - Filmbild 1
Trailer des Tages

Buoyancy

Buoyancy von Rodd Rathjen wurde erstmals auf der diesjährigen Berlinale in der Sektion [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.