TV-Tipps: 04.03.2019: Rita, die Liebesgöttin

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Rita Hayworth in "Gilda"
Rita Hayworth in "Gilda"

„Put the Blame on Mame, Boys,“ sang Rita Hayworth in Gilda und zog dabei lasziv ihren schwarzen Satin-Handschuh aus. Da konnte das Publikum nur noch mit feuchten Dackelaugen rufen: „More, more!“

In der 1946er Mischung aus Film noir und Melodrama verpflichtet der Casinobesitzer Ballin Mundson (George Macready) den jungen Johnny Farrell (Glenn Ford) damit, auf seine Ehefrau Gilda (Hayworth) aufzupassen. Was er nicht ahnt: Gilda und Johnny verband vor Jahren eine heiße Affäre miteinander und hinter seinem Rücken kochen die Gefühle nur allzu schnell wieder hoch. Regisseur Charles Vidor spielte in Gilda geschickt mit den konventionellen Rollenzuschreibungen des Film noir, besonders der Femme fatale. Selbst Hayworths (übrigens mit ihrer roten Haarpracht die Liebesgöttin der 1940er Jahre schlechthin) berühmter Tanzauftritt im Film spricht dafür: Hört man genau hin, geht es in „Put the Blame on Mame“ darum, wie Männer gern den Frauen oder einer bestimmten Vorstellung von Weiblichkeit die Schuld für allerlei Katastrophen in die Schuhe schieben.

Gilda von Charles Vidor mit Rita Hayworth, Glenn Ford und George Macready, 20:15 Uhr auf Arte

Weitere TV-Tipps für heute:
von Orson Welles 22:00 Uhr
Arte
Pappa Ante Portas
von Loriot
23:05 Uhr
MDR
von Tsui Hark 00:05 Uhr
Tele 5
von Claude Chabrol 01:10 Uhr
Arte
1 / 0
Tags
Bild zu In the Heights von Jon M. Chu
In the Heights von Jon M. Chu - Filmbild 1
Trailer des Tages

In the Heights

Die Lichter gehen an in Washington Heights. Gleich außerhalb der U-Bahn-Station 181st Street [...]
Streaming Empfehlungen Dezemeber 2019 Montage: Marriage Story / The Aeronauts / Tangerine
Marriage Story / The Aeronauts / Tangerine
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für Dezember 2019

MUBI bringt uns zur Weihnachtszeit Charlie Chaplin ins Heimkino, Netflix bricht uns mit einem [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.