TV-Tipps: 03.03.2019: Schrecklich Schön

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Elle Fanning in The Neon Demon
Elle Fanning in The Neon Demon

Das Schlagwort „style over substance“ scheint wie für Nicolas Winding Refn gemacht, in dessen Film The Neon Demon Horror und Melodram eine schrecklich schöne Verbindung eingehen.

Schrecklich schön — das ist in diesem Fall durchaus wörtlich zu nehmen. Elle Fanning spielt hier eine Unschuld vom Lande, die mit nur 16 Jahren nach Los Angeles kommt, um als Model durchzustarten. Tatsächlich lässt der Erfolg nicht lange auf sich warten — doch in der Branche wird mit harten Bandagen gekämpft und alle hier sind von Schönheit regelrecht besessen. Der dänische Regisseur Nicolas Winding Refn lässt Los Angeles in The Neon Demon in bunten Neonlichtern glimmen und erschafft ein extrem artifizielles Setting perfekter Fassaden, einen durchaus streitbaren Schmelztiegel aus Genre und Arthouse-Attitüde. Ein Film über Oberflächen, der seine Botschaften selbst ausschließlich in Oberflächen sucht — da wird die Form endgültig zum Inhalt.

The Neon Demon von Nicolas Winding Refn mit Elle Fanning, Jena Malone und Christina Hendricks, 22:35 Uhr auf RTL II

Weitere TV-Tipps für heute:
von Anne Fontaine 20:15 Uhr
Arte
Johanna von Orleans
von Luc Besson
20:15 Uhr
Tele 5
Roter Drache
von Michael Mann
23:05 Uhr
Sixx
Die Fliege
von David Cronenberg
23:25 Uhr
Tele 5
von Andreas Dresen 23:35 Uhr
ARD
Zeit der Trauer
von Shana Feste
01:30 Uhr
ARD
1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.