TV-Tipps: 02.04.2019: Druckmittel

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Tagebuch eines Skandals von Richard Eyre
Tagebuch eines Skandals von Richard Eyre

Queere Figuren waren und sind im Mainstreamkino häufig das Andere, das Fremde, das Gefährliche. Im Psychothriller Tagebuch eines Skandals spielt Regisseur Richard Eyre gekonnt mit diesem Stereotyp.

Cate Blanchett ist Sheba Hart, die neue Lehrerin an der Londoner St.-Georgs-Schule, die sich mit der 60-jährigen Geschichtslehrerin Barbara Covett (Judi Dench) anfreundet und glaubt, in dem vertrauensvollen Verhältnis über ihre schwierige Ehe (als Gatte: Bill Nighy) und Unzufriedenheit im Leben reden zu können. Doch Barbara, lebenslang einsam und verbittert, beginnt ihr neues Wissen als Druckmittel gegen Sheba zu verwenden. Mit Tagebuch eines Skandals ist Richard Eyre ein exquisiter Psychothriller mit zwei exzellent aufspielenden Hauptdarstellerinnen und einem hypnotischen Score von Philip Glass gelungen, in dem tatsächlich einmal die unterdrückt queere Figur nicht einfach nur die Böse ist. Stattdessen zeigt der Film die entstellenden und toxischen Konsequenzen internalisierter Homophobie.

Tagebuch eines Skandals von Richard Eyre mit Judi Dench, Cate Blanchett und Bill Nighy, 22:05 Uhr auf ServusTV

Weitere TV-Tipps für heute:
Flightplan - Ohne jede Spur
von Robert Schwentke
20:15 Uhr
Kabel eins
Sag’ kein Wort!
von Gary Fleder
22:10 Uhr
Kabel eins
von Philip Seymour Hoffman 23:45 Uhr
WDR
von Morgan Neville 23:45 Uhr
BR
1 / 0
Personen
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.