Three Faces

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Filmfest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Trailer des Tages

Ein Beitrag von Andreas Köhnemann

Three Faces (2018) - Trailer (OmeU)

Der iranische Regisseur Jafar Panahi hat Arbeitsverbot - und legte bei den 71. Internationalen Filmfestspielen von Cannes mit Three Faces einen weiteren "Nicht-Film" vor (nachdem er etwa schon, ebenfalls in erzwungener Abwesenheit, Taxi Teheran auf der Berlinale 2015 präsentierte).

Diesmal reist er mit seiner Kamera in den Norden Irans; ein Kameramann sowie die Schauspielerin Behnaz Jafari begleiten ihn. Panahi setzt Jafari und zwei Schauspiel-Kolleginnen ein Denkmal. So schafft er ein stilles feministisches Manifest - und lehnt sich an den Cinéma-vérité-Stil von Abbas Kiarostami an.

Für den Cannes-Wettbewerbsbeitrag, der für sein Drehbuch ausgezeichnet wurde, ist bereits ein deutscher Kinostart am 26.12.2018 vorgesehen.

1 / 0
Tags
Bild zu Once Upon a Time in Hollywood von Quentin Tarantino
Once Upon a Time in Hollywood von Quentin Tarantino - Filmbild 1
Trailer des Tages

Once Upon a Time in Hollywood

Klar, dass seit gestern ziemliche Aufregung im Kino-affinen Netz herrscht. Denn Once Upon a [...]
Bild zu Brecht von Heinrich Breloer
Brecht von Heinrich Breloer - Filmbild 1
TV-Tipps

22.03.2019: Dokufiktion

Erst kürzlich hatte Heinrich Breloer ( Buddenbrooks ) seinen Zweiteiler über das Leben des [...]
Pumuckl/Children of Men/Phantom Lady
Pumuckl/Children of Men/Phantom Lady
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für März 2019

Die Kälte weicht den ersten Sonnenstrahlen, doch das Streaming-Programm fesselt weiter vor [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.