Trailer des Tages: Feels Good Man

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Trailer des Tages

Ein Beitrag von Christian Neffe

Feels Good Man - Trailer (englisch)

Manchmal wächst einem Künstler seine eigene Schöpfung über den Kopf. Er verliert die Deutungshoheit, sie verselbstständigt sich, wird von anderen vereinnahmt und womöglich sogar politisch missbraucht. Genau dieses Schicksal hat den Comiczeichner Matt Furie und seine Kreation „Pepe der Frosch“ ereignet. Die ursprünglich harmlose, liebenswerte Zeichentrick-Amphibie wurde zum Internet-Meme, und irgendwann zur inoffiziellen Symbolfigur der Neuen Rechten sowie neofaschistischer Trolle, die mit Pepe ihre Ideologien im Netz verbreiteten. Da stellt sich nur eine Frage: Wie kann so etwas geschehen?

Der Beantwortung dieser und weiterer Fragen will Feels Good Man auf den Grund gehen. Die Dokumentation von Arthur Jones, der hier sein Regiedebüt feiert, dokumentiert die Entstehung und den Werdegang von Pepe — und zeigt, wie sich Matt Furie gegen den Missbrauch seiner Schöpfung wehrt. Der Film wurde beim „Big Sky Documentary Film Festival“ als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet, Jones erhielt beim „Sundance 2020“ den Preis als Best Emerging Filmmaker. Der Film soll ab dem 4. September im Stream verfügbar sein — ob auch in Deutschland, steht noch aus.

1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.