Streaming-Tipps: The Best of the Worst of Netflix

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Streaming-Tipps

Ein Beitrag von Andreas Köhnemann

Manchmal braucht man einfach mal was ‚Leichtes‘. Da vermag es kein noch so hoch gelobter Film oder angepriesenes Buch unser Interesse zu wecken. Daher präsentieren wir euch hier 11 mal die Highest Lowlights von Netflix: garantiert herausragender Trash!

Frau in weißem Kleid, Frau in Kleid vor gelbem Hintergrund, Frau und Mann in der Steppe
"What/If" / "The Perfection" / "Weihnachten in der Wildnis"
  • Riverdale (vier Staffeln, seit 2017)

    Schon klar: Riverdale hat viele Fans. Und lange Zeit waren wir das ja auch – heimlich, natürlich. Allein schon wegen Luke Perry (1966-2019). In der ersten Staffel war Riverdale eine Teenagerserie mit Trash-Anflügen, irgendwann wurde daraus dann jedoch eher Trash mit Teenagerserien-Anflügen. Dass das Ganze auf einer Comic-Reihe basiert, mag erklären, weshalb hier alles so übertrieben poppig-bunt aussieht, weshalb die Figuren klischiert daherkommen und die Plots zuweilen völlig over the top sind. Aber muss wirklich so oft (und so grauenhaft) gesungen werden? Muss die gesamte Kleinstadt zu Sodom und Gomorrha werden? Müssen diese jungen Leute *ständig* in Lebensgefahr geraten? Und müssen Gewalt- und Sexszenen tatsächlich immer so billig im Modus von Hochglanz-Musikvideos gestaltet werden? Wir sind entsetzt – und schauen erst mal weiter. Heimlich, natürlich.

1 / 11
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.