Streaming-Tipps: Streaming-Tipp des Tages für Kinder: Thilda und die beste Band der Welt

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Streaming-Tipps

Ein Beitrag von Rochus Wolff

Thilda & die beste Band der Welt (2018) - Trailer (deutsch)

Thilda kommt eher aus Versehen zur Band – Grim und Aksel suchen noch einen Bass, aber auf ihren überall in der Kleinstadt plakatierten Aufruf meldet sich halt niemand – außer der Neunjährigen, die Cello spielt und weder Eltern noch Freund_innen hat, die sich besonders für sie interessieren. Mit dem etwas älteren Martin als Fahrer geht es dann los, quer durch Norwegen zur Rockmeisterschaft in Tromsø.

Rockmusik und die ewig lange Straße also, Jugendliche auf der Suche nach sich selbst – Thilda und die beste Band der Welt packt alle Grundmuster des Roadmovies in seine 94 Minuten, bleibt aber bei Plattitüden nicht stehen, bleibt überhaupt nicht stehen, sondern nimmt seine Figuren und lässt sie ernsthaft und liebevoll zusammenkrachen, streiten und sich wiederfinden. Und auch wenn Thilda nicht die eigentliche Hauptfigur des Films ist, so ist sie doch diejenige, die hier am meisten Bewegung reinbringt und außerdem trotziger, zorniger gucken kann als die drei älteren Jungs zusammen. Rock on!

(FSK 0, empfohlen ab 10 Jahren; überall als VoD)

1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.