Streaming-Tipps: Streaming-Tipp des Tages für Kinder: The LEGO Movie

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Streaming-Tipps

Ein Beitrag von Rochus Wolff

The Lego Movie - Trailer (deutsch)

Wie spielt man eigentlich „richtig“ Lego? Indem man brav nach den Anleitungen baut, die den Kartons beiliegen, und so das schöne Fahrzeug, das elegante Haus bekommt, das außen abgebildet ist? Für Emmet ist das genau der richtige Weg: Das stets gut gelaunte Lego-Bauarbeitermännchen guckt brav auf die Vorschriften und ist auch sonst mit seiner eingeschränkten Welt aus überteuertem Kaffee to go und der immer gleichen Comedy-Show, die alle schauen, vollends zufrieden. Für alles andere fehlt ihm die Fantasie.

Und dann soll ausgerechnet dieser fade Gute-Laune-Typ der Auserwählte sein, der endlich die große Freiheit durchsetzt? Durch den alle nur noch bauen, wie es ihnen gerade in den (in Emmets Falle ziemlich hohlen) Kopf kommt? Revolutionärin Wyldstyle ist skeptisch, aber dann passiert so einiges…

Dass diese Parabel zur Senkung der braven Angestelltenmoral ausgerechnet als kaum verhohlener Werbespot für ein Spielzeugunternehmen daherkommt, hat natürlich schon seine eigene Ambivalenz – aber The Lego Movie macht es sich bis zum Ende eben auch nicht leicht, aus dieser Schwierigkeit herauszukommen: Aufgelöst wird sie jedenfalls nicht. Dafür ballert der Film ein Feuerwerk an Gags und popkulturellen Anspielungen ab, dass man jenseits der 35 kaum noch hinterherkommt, vor allem aus der Filmwelt ist von Batman bis The Matrix alles dabei. Verpackt in eine Animation, die die Bausteine ihrer Welt – eben die Lego-Steine – als Basis alles Darstellbaren ernstnimmt: Das ist schon ein kleines Wunder für die Augen.

 

(FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren; überall als VoD)

1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.