Streaming-Tipps: Streaming-Tipp des Tages für Kinder: Soul

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2021Berlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2021Cannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2021Diagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2021Max Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2021Filmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Streaming-Tipps

Ein Beitrag von Rochus Wolff

Soul - Trailer (deutsch)

Joe ist Musiklehrer an einer Highschool in einer amerikanischen Großstadt. Musik ist sein Leben und alles, woran er denken mag – eigentlich wollte er immer professioneller Jazzpianist werden, es hat nur nie recht geklappt. Dann aber gibt ihm ein ehemaliger Schüler einen Hinweis und plötzlich bekommt er die Chance, am Abend mit einer berühmten Musikerin gemeinsam aufzutreten. Vor lauter Freude achtet er nicht so genau auf den Weg vor seinen Füßen, fällt in einen offenen Kanalschacht und stirbt.

Statt aufzusteigen ins helle Licht, rebelliert Joes Seele aber und flieht vom Jenseits in eine Art von Vorher – den Ort, an dem junge Seelen auf ihr Leben auf der Erde vorbereitet werden. Für Joe gibt es nur eine Chance, zur Erde zurückzukehren und seine Chance noch zu ergreifen: Er muss eine kleine Seele, die bislang überhaupt keine Motivation für ein irdisches Leben aufbringt, zu einem solchen Leben begeistern. Das stellt sich als deutlich schwieriger heraus, als Joe anfangs denkt…

Dass Pixar gerne große, geradezu metaphysische Konzepte in knuddelige Animationen verpackt, weiß man spätestens seit Alles steht Kopf. In Soul werden nun Fragen von Leben und Tod und Leben nach oder vor dem Tod, vor allem aber nach einem guten, richtigen, vollständig gelebten Leben gewissermaßen als „Buddy Comedy“ verhandelt, erst in einer niedlich-pastellfarbenen Abstraktionsexistenz jenseits oder vor oder parallel zum irdischen Leben, anschließend in unerwarteten Rollenverteilungen auch wieder ganz real.

Wie sehr das Animationsstudio die Kunst der digitalen Welten dabei perfektioniert hat, spürt man vor allem daran, wie vollständig man in die Bilder eintaucht, die nie wirklich auch nur ansatzweise fotorealistisch daherkommen. Hinzu kommt die fulminante (zu Recht für einen Oscar nominierten) Musik, die Joes Begeisterung für den Jazz auch noch einmal in das für sie angemessene Medium transportiert. Man möchte in diesen Film eintauchen, und deshalb fließen am Schluss auch so viele Tränen.

(FSK 0, empfohlen ab 10 Jahren; bei Disney+ als Teil der Flatrate verfügbar, auf zahlreichen Plattformen als VoD zum Kauf verfügbar)

1 / 0
Tags

Kommentare