Streaming-Tipps: Streaming-Tipp des Tages für Kinder: Ronja Räubertochter

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Streaming-Tipps

Ein Beitrag von Rochus Wolff

Ronja Räubertochter
Ronja Räubertochter

„Wiesu tut sie su?“ Und schon geht für die meisten heutigen Eltern eine ganze Welt auf, verschneite Landschaften, Entdeckungstouren durch den Wald rund um die Mattisburg, ein lauter, grob daherredender Räubervater, der ganz kleinlaut werden kann, wenn die Mutter ein Machtwort spricht, vor allem aber: große Freiheiten, Wilddruden, Graugnome und Rumpelwichte. Tage Danielssons Verfilmung von Astrid Lindgrens wunderbarem Kinderbuch Ronja Räubertochter ist nicht nur mittlerweile ein Klassiker des Kinderfilms, er ist vor allem ein Musterbeispiel für ruhiges Erzählen, für eine völlig unaufgeregte Variante dessen, was man heute „Worldbuilding“ nennt: Mit viel Gelassenheit wird über zwei im Flug vergehende Stunden eine Welt erschaffen, die so vertraut-nostalgisch wie magisch-fremd ist.

Wie nebenbei geht es natürlich auch ums Erwachsenwerden, um eine vorsichtige Emanzipation von den Eltern – die zugleich ihrer Tochter so viel Raum lassen, wie nur irgend denkbar ist. Während man am Anfang aber noch denkt, Ronja laufe halt bei allem so mit und niemand achte so ganz genau auf sie, wird im Laufe des Films immer deutlicher, wie genau diese Eltern, die Mutter zumal, hinschauen, und wie viel Liebe in diesem rauen (phantastisch fast gewaltfreien) Räuberhaufen steckt.

FSK 6, empfohlen ab 8 Jahren

Verfügbar auf allen großen VoD-Plattformen

1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.