Streaming-Tipps: Streaming-Tipp des Tages für Kinder: Gritta von Rattenzuhausbeiuns

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Streaming-Tipps

Ein Beitrag von Rochus Wolff

Zwei Mädchen in Nachthemden
"Gritta von Rattenzuhausbeiuns"

Die Thron-Rettungs-Maschine soll den Herrscher schützen: Falls jemand sich gewissermaßen mit dem Dolch im Gewande nähert, katapultiert sie den auf dem Thron Sitzenden in die Luft und außer Reichweite. Heute würde man das einen Schleudersitz nennen, aber auch wenn Jürgen Brauers Gritta von Rattenzuhausbeiuns nach einem Drehbuch von Christa Kozik sich nur sehr bedingt für historische Akkuratesse interessiert, so weit geht der DEFA-Film in seiner sprachlichen Modernisierung dann doch nicht.

Hochgraf Julius Ortel von Rattenzuhausbeiuns will und soll die Maschine bauen, er interessiert sich eh eher fürs Erfinden als fürs Regieren. Seine dreizehnjährige Tochter Gritta nimmt das verarmte Leben im zerfallenden Schloss gerne hin, es ist reichlich Raum für Abenteuer – jedenfalls bis die vornehme Gräfin Nesselkrautia sich mit „Au clair de la lune“ in des Grafen Herz einschmeichelt und das wilde Mädchen in die Klosterschule abschiebt. Die dortige Zucht will Gritta aber nicht schmecken, sie fliegt mit anderen Mädchen in den Wald, und plötzlich müssen sie den Thron retten…

In den späten Jahren der DEFA waren die Berührungsängste mit adligen Protagonist_innen nicht mehr so groß, zumal wenn sie so anarchisch daherkommen wie diese Heldin, deren Abenteuer sich mehr oder minder eng an ein Kunstmärchen von Gisela und Bettina von Arnim anlehnen. Es gibt ebenso reichlich Ratten wie seltsame Maschinen zu sehen, der Humor ist weder brav noch ganz und gar gewöhnlich, und das alles ist einfach ein wunderschön anzuschauender Genuss.

(FSK 6, empfohlen ab 8 Jahren; bei amazon Prime in der Flatrate; fast überall als VoD)

1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.