Streaming-Tipps: Streaming-Tipp des Tages für Kinder: Alles steht Kopf

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Streaming-Tipps

Ein Beitrag von Rochus Wolff

Alles steht Kopf - Trailer (deutsch)

Die elfjährige Riley ist gerade aus ihrem vertrauten Zuhause gerissen worden: Der Vater hat eine neue Stelle in San Francisco angetreten, sie kennt niemanden an der neuen Schule, und irgendwie will ihr auf einmal nichts mehr so richtig gelingen. In ihrem Kopf, in dem bisher von allen Gefühlen Freude stets das Sagen hatte, ist nichts mehr, wie es war – Freude ist mit der stets traurigen Kummer in ein riesiges Labyrinth gestürzt, das Rileys Gedächtnis beinhaltet, und so müssen Wut, Ekel und Angst das Mädchen durch die neue Situation lenken. Nicht eben die besten Voraussetzungen.

Es ist ein ziemlich cleverer Erzähltrick, den die Pixar-Regisseure Pete Docter und Ronaldo Del Carmen da in Alles steht Kopf anwenden: Eine dramatische Veränderung im Leben eines Kindes aus der Sicht von personifizierten Emotionen zu erzählen. Das könnte natürlich auch schnell kitschig und furchtbar werden, aber stattdessen wird daraus eine nicht nur berührende Geschichte. Die Kombination der fünf geradezu archetypischen Gefühlslagen entwickelt auch noch ein ziemlich überzeugendes Bild von depressiven Verstimmungen – und zeigt, zum Happy-End hin, wie wichtig alle unsere Gefühle dafür sind, vollständige und glückliche Menschen sein zu können. Auch Freude muss lernen, dass sie nicht allein fürs Glück zuständig ist.

FSK 0, empfohlen ab 10 Jahren

In der Flatrate von Disney+, fast überall als VoD

1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.