Streaming-Tipps: Streaming-Tipp des Tages: Die versunkene Stadt Z

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2021Max Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Streaming-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Die versunkene Stadt Z - Trailer (deutsch)

Die Ära, in der die Welt noch nicht so zusammengeschrumpft war wie heute, bleibt eine anhaltende Faszination für Hollywood. Die Zeit der furchtlosen Entdecker und heldenhaften Expeditionen.

Das ist auch das Verkaufsargument des Abenteuerfilms Die versunkene Stadt Z. Nur, dass sich Regisseur James Gray darin nicht wirklich für Heldenhaftigkeit interessiert. Über mehrere Jahrzehnte hinweg erzählt er die Geschichte des britischen Colonel Percival Fawcett (Charlie Hunnam), der zunächst für eine Landvermessung in den Amazonas aufbricht, um seinen Familiennamen von den Ausschweifungen seines Vaters reinzuwaschen.

Über die Jahre hinweg wird die Suche nach einer verschwundenen Zivilisation im Dschungel für ihn aber zu einer ungesunden Obsession. Die versunkene Stadt Z beginnt wie ein konventioneller Historienfilm, doch schnell wird klar, dass Gray hier mit den Missverständnissen des Genres aufräumt. Mit einer Verbeugung in Richtung Werner Herzog erzählt er von den Opfern, die Fawcett, seine Männer (darunter kaum wiederzuerkennen mit seinem Backenbart: Robert Pattinson), aber vor allem seine Familie immer wieder bringen müssen. Und letztlich auch das Empire, das sich die Existenz eines älteren fortschrittlichen Imperiums nicht eingestehen will.

Die versunkene Stadt Z ist derzeit im Abo von Netflix, Amazon Prime Video und Joyn zu sehen.

1 / 0
Tags

Kommentare