Streaming-Tipps: Streaming-Tipp des Tages: Belladonna of Sadness

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Streaming-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Die Tragödie der Belladonna - Trailer (englisch)

Anime — diesem Begriff haften hierzulande bis heute Vorurteile an: Billig heruntergekurbelter Kram, gerade gut genug für Kinder und Teenager. Mitnichten! Schon Anfang der 1970er Jahre wollte der Über-Mangaka Osamu Tezuka (Astro Boy) den Anime einem erwachsenen Publikum nahebringen und produzierte eine Trilogie, für die das damalige Publikum noch nicht reif war. Das Herzstück: Ein Film, angesiedelt in Frankreich kurz vor der Revolution. Der seine Struktur dem Buch Die Hexe des Historikers Jules Michelet entlehnt, der darin 1863 das Hexentum im Mittelalter als eine Art Widerstandsreligion gegen den Römischen Katholizismus unter der Führung einer Frau beschreibt, angereichert um ein paar Motive der Legende von Jeanne d’Arc.

Das berauschende Ergebnis heißt Belladonna of Sadness, geriet über Jahrzehnte in Vergessenheit und wurde vor einigen Jahren aufwändig restauriert und neu in die Kinos gebracht. Die tragische Geschichte der schönen Jeanne, die, um ihren Geliebten zu retten, einen Pakt mit dem Teufel eingeht, ist daher bis heute ein Fest für alle Sinne: Aquarellzeichnungen treiben die schönsten Blüten, dazu jazzt der Psychedelic-Rock-Score vor sich hin und mittendrin steht Jeanne, deren erwachende Sexualität einer Kampfansage gegenüber patriarchalen und absolutistischen Machtstrukturen gleichkommt.

Belladonna of Sadness ist dank des neu eingerichteten Streaming-Angebots des Verleihers Rapid Eye Movies ab sofort als Video on Demand zum Leihen und Kaufen verfügbar.

Eiichi Yamamoto: Belladonna Of Sadness (1973) from Rapid Eye Movies on Vimeo.

1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.