Specials: Zum sich Verlieren und Seele baumeln lassen - 9 schöne Filme

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Specials

Ob Animationsfilm, große Kampfkunst, italienischer Meister oder Stummfilm — all den Filmen auf unserer Liste ist gemein, das sie wirklich schön sind. Und dabei jeder auf seine ganz eigene Art. 

L'avventura / Sayat nova / Die Taschendiebin
L'avventura / Sayat nova / Die Taschendiebin
  • The Assassin (2015) von Hou Shiao-Hsien

    The Assassin, das ist Nie Yinniang (Qi Shu), eine junge Frau, die als Kind von einer Nonne entführt und in die Kunst des Tötens eingewiesen wurde. Nun kehrt sie mit einem Auftrag in ihre Heimatstadt zurück — doch die Mission stellt sie vor eine moralische Herausforderung. Denn der Mann, den sie töten soll, ist derjenige, dem sie einst versprochen war. Aber die Handlung in The Assassin nachzuvollziehen ist eher ein Nice-to-Have als ein Muss. Denn der Film transportiert alles, was er sagen will, im Grunde schon über seine herausragende Schönheit. Nicht umsonst erhielt Hou Hsiao-Hsien für seine Emanzipationsgeschichte in Cannes den Preis für die Beste Regie. „Play it again!“, ertönten dort nach dem Screening Rufe aus dem Publikum.

    Der Film ist ein einziger Fluss aus rot und gelb, blendend schönen Frauen, rauschenden Birkenwäldchen, opulenten Kostümen und sirrenden Dolchen. Hou Hsiao-Hsien filmt durch halbtransparente, wehende Tücher, Dampf und Rauch hindurch und verleiht so dem Raum eine ganz eigene, fast haptische Sinnlichkeit. Jedes tanzende Blatt, jeder im Wind wehende Fetzen Stoff, jeder Lichtstrahl und jeder Farbpartikel scheint dem taiwanischen Regisseur intuitiv zu gehorchen, der all diese Elemente in The Assassin in einen so epischen wie meditativen und hochgradig artifiziellen Bilderstrom einfließen lässt.

1 / 9
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.