Specials: Unsere Besten Texte im Mai 2019

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Specials

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Der Monat Mai stand auf Kino-Zeit ganz im Zeichen der Filmfestspiele von Cannes. Unsere Autoren haben aber auch über zukunftsweisende Kinomodelle oder deutsche Farbfilmgeschichte geschrieben und Filmemacher_Innen wie Sherry Hormann oder Sebastian Schipper interviewt.

Sherry Hormann/Das kalte Herz/Festivalplakat Cannes 2019
  • Brightburn
    Brightburn

    In seiner regelmäßigen Kolumne über Kinderfilme hat sich unser Autor Rochus Wolff gefragt, was eigentlich passiert, wenn Kinder zu früh mit Bildern aus Horrorfilmen konfrontiert werden und erinnert sich aus diesem Anlass an seine eigene Filmsozialisation:

    „Es gibt da schlichtweg keine zwingenden, vorgegebenen Entwicklungswege. In meiner Kindheit gab es zwar wahrscheinlich zu früh Roman Polanskis Tanz der Vampire, der aber eher Grusel- als Horrorfilm ist. Im kleinen Kino an jener Straßenecke, an der ich in den ersten Schuljahren nach der Grundschule auf den Bus nach Hause warten musste, wurden in den frühen 1980er Jahren auch immer wieder Horrorfilme gezeigt. (Später habe ich dort Footloose gesehen, aber das ist eine ganz und gar andere, stellenweise sehr peinliche Geschichte.)“

1 / 10
Tags
Gefahr: Diabolik!/High Life/Halloween
Gefahr: Diabolik!/High Life/Halloween
Specials

Diese Filmemacher haben ihre Not zur Tugend gemacht

Manche Filmemacher wissen trotz oder gerade wegen ihrer spartanischen Mittel einen [...]
Die Star-Trek-Pilotfolge "The Cage"
Die Star-Trek-Pilotfolge "The Cage"
Filmgeschichte(n)

Rauchen verboten an Bord der Enterprise

Wahre Trekkies wissen das natürlich, keine Frage. Wer aber nicht jeden neuen Morgen mit dem [...]
Skye Noel und Kyle S. More in „The Olivia Experiment“
Skye Noel und Kyle S. More in „The Olivia Experiment“
Features

„No sex, please!“ – Asexualität im Film

Oft traut sich das Kino zwar nicht, Sex zu zeigen, doch letztlich scheint es fast immer darum [...]
"When They See Us" von Ava DuVernay
"When They See Us" von Ava DuVernay
Kolumnen

Wie wir von Verbrechen erzählen

Zu Ted Bundy gibt einen neuen Film und eine Serie. Quentin Tarantino greift den [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.