Unsere Besten Texte im Februar 2018

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Filmfest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Specials

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Der Februar stand auf Kino-Zeit natürlich im Zeichen der 68. Berlinale. Aber nicht nur: wir haben auch Interviews mit Guillermo del Toro, Paul Thomas Anderson und Barbara Albert geführt, uns an den Razzies abgearbeitet, das Phänomen Fifty Shades of Grey bestaunt, an die großartige Molly Ringwald erinnert, die fantasievolle Synchronisation der 1970er Jahre gefeiert und vieles mehr.

Jack und Jill - Bild
Katie, Adam, Rohan und Adam im Kino – ob ihnen gefällt, was sie da sehen?
  • Filmstill zu Der seidene Faden (2017)
    Der seidene Faden (2017) von Paul Thomas Anderson

    "Zur äußeren Schönheit kommt bei Reynolds Woodcock die innere Hässlichkeit. Äußerlich ging es mir um den Style. Dieser fast schon dandyhafte Ansatz, den wir hatten. Wir haben ihn adrett angezogen und gekämmt, aber innerlich ist er verwest." Anna Wollner hat zum Start von Der Seidene Faden Paul Thomas Anderson interviewt, der ihr bereitwillig über die Inspiration durch verschiedene Designer, Hitchcock-Einflüsse und die Zusammenarbeit mit Vicky Krieps und Daniel Day-Lewis Auskunft gab.

1 / 9
Tags
Roma/A Star Is Born/Vice
Roma/A Star Is Born/Vice
Specials

Die Oscar-Nominierungen 2019

Diese Filme sind in insgesamt 24 Kategorien für die Academy Awards 2019 nominiert.
Japanisches Kino
Die Vielfalt des japanischen Kinos
Specials

13 japanische Filme, die ihr gesehen haben müsst

Das japanische Kino ist vielfältig , spannend, intensiv, verrückt, witzig und immer wieder [...]
Mateja Meded in "Soko Leipzig: Horrorhaus"
Mateja Meded in "Soko Leipzig: Horrorhaus"
Kolumnen

Es ist an der Zeit

Carte blanche hatte die Schauspielerin Mateja Meded für eine Kolumne – über Frauen im Film. [...]
Shirley Temple auf einem 1934 in Italien publizierten Foto
Shirley Temple auf einem 1934 in Italien publizierten Foto
Filmgeschichte(n)

Ein Tränengasstift für Shirley Temple

Vor genau siebzig Jahren erhielt Shirley Temple von J. Edgar Hoover einen Füllfederhalter, [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.