Unsere Besten Texte im August 2018

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Filmfest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Specials

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Der August auf Kino-Zeit war gespickt mit faszinierenden Frauenfiguren - von der Filmpionierin Alice Guy-Blaché über Hitchcocks Kostümdesignerin Edith Head bis zu Madonna und der Filmemacherin Annekatrin Hendel. Außerdem: guilty pleasures, Berichte aus Locarno und eine Diskussion über die Kritik.

Annekatrin Hendel/Filmfest Locarno/Alice Guy-Blaché
Annekatrin Hendel/Filmfest Locarno/Alice Guy-Blaché
  • Filme schauen im Flugzeug
    Filme schauen im Flugzeug

    Der August auf Kino-Zeit begann direkt mit einem Höhenflug. Unser Autor Urs Spörri fragte sich in seiner Kolumne nämlich, wer eigentlich all die Filme auswählt, die wir auf Langstreckenflügen in den Monitoren unseres Vordersitzes zu sehen bekommen. Dafür hat er sogar mit einer ganzen Reihe von Fluggesellschaften Kontakt aufgenommen. Aus seiner kleinen Erhebung:

    "Insgesamt liegt der Anteil deutscher Filme äußerst niedrig, außer bei der Lufthansa bewegt sich die Quote überall weit unter 5 Prozent des Gesamtprogramms. Auffällig ist, dass neben dem internationalen Spitzenreiter Qatar Air mit derzeit 8 deutschen Produktionen auch mit Emirates, Etihad und Oman Air (die aus eigener Erfahrung stets zwischen 4 und 10 deutsche Filme im Programm haben) international das größte Interesse an deutschen Filmen im arabischen Raum vorzuherrschen scheint."

1 / 11
Tags
Japanisches Kino
Die Vielfalt des japanischen Kinos
Specials

13 japanische Filme, die ihr gesehen haben müsst

Das japanische Kino ist vielfältig , spannend, intensiv, verrückt, witzig und immer wieder [...]
Shirley Temple auf einem 1934 in Italien publizierten Foto
Shirley Temple auf einem 1934 in Italien publizierten Foto
Filmgeschichte(n)

Ein Tränengasstift für Shirley Temple

Vor genau siebzig Jahren erhielt Shirley Temple von J. Edgar Hoover einen Füllfederhalter, [...]
Filmstill zu BlacKkKlansman (2018)
BlacKkKlansman (2018) von Spike Lee
Kolumnen

Good Morning America and Everyone Else

In ihrer Kolumne diskutiert Olga Galicka das Erwachen der amerikanischen Gesellschaft nach [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.