Specials: Immigrantin, Hollywood-Ikone, Erfinderin - Wer war Hedy Lamarr?

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Specials

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Ihre Karriere begann mit einem Skandal in Österreich, später wurde Hedy Lamarr zur unverwechselbaren Hollywood-Ikone und erfand eine Technologie, die den Weg zu Wlan und Bluetooth ebnete. Ein filmreifes Leben.

Hedy Lamarr in "Ziegfeld Girls"
Hedy Lamarr in "Ziegfeld Girls"
  • Hedy Lamarrs Karriere begann mit einem Skandal. Die 1914 in Österreich geborene Hedwig Eva Maria Kiesler bekam nach einem Job als Script Girl, einigen Theaterrollen und Statistenauftritten in Filmen ihre erste große Hauptrolle als junge Frau eines abweisenden älteren Mannes im 1933er Drama Ekstase oder Symphonie der Liebe von Gustav Machatý. Einen Skandal löste der Film wegen seiner Nacktszenen aus. Vor allem aber wegen einer Liebesszene in der Kieslers Gesicht in Nahaufnahme zu sehen war. Sie spielte einen Orgasmus.

    Obwohl Ekstase in den meisten europäischen Ländern als große Filmkunst gefeiert wurde, erteilte Deutschland sowohl als auch die USA ein Verbot. Der Bekanntheit seiner Hauptdarstellerin tat das aber keinen Abbruch. 

    Später gab Hedy Lamarr an vom Regisseur ausgetrickst worden zu sein. Er habe ihr versichert, dass man in den Nacktszenen aus weiter Entfernung kaum etwas erkennen könne, dann aber mit besonders starken Teleobjektiven gefilmt.

1 / 7
Tags
Jahresrückblick

Dossier: Unsere Film:Sex-Reihe

Nicht männlich genug — Von der Sissy bis zum Homo, männliche Witzfiguren Spätestens seit [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.