Specials: Gestreamt: Nora Ephron

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2021Berlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2021Cannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2021Diagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2021Max Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2021Filmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Specials

Love ist all you need… Wenn man das Œuvre von Nora Ephron zusammenfassen müsste, das wäre das Schlagwort RomCom wohl das treffendste. In diesem Mai wäre Ephron 80 Jahre alt geworden — wir würden das in unserer Reihe „Gestreamt“.

Schlaflos in Seattle / Verliebt in eine Hexe / Julie & Julia
Schlaflos in Seattle / Verliebt in eine Hexe / Julie & Julia

80 Jahre wäre sie am 19. Mai des Jahres 2021 geworden, wäre sie nicht schon 2012 von uns gegangen: Nora Ephron. Die in New York City geborene Filmemacherin verdingte sich zunächst als Journalistin und Essayisten, fand das kreative Arbeiten in Hollywood jedoch spannender und begann ihre Karriere dort als Drehbuchautorin. Bereits für das Skript ihres ersten Kinofilms Silkwood erhielt sie eine Oscar-Nominierung, der zwei weitere folgen sollte — eine davon für Harry und Sally.

David Shankbone, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons

Ephron ist es in großen Teilen mit zuverdanken, dass das Subgenre der Romantic Comedies in den 80er- und 90er-Jahren einen solchen Aufschwung erlebte, mit viel Charme, Witz und liebenswerten Charakteren, die sich ihrer eigenen Gefühle nur schwer bewusst werden, versuchte sie das Publikum zu verzaubern. Ab den 90ern nahm sie auch zunehmend Platz auf dem Regiestuhl. Anlässlich ihres Geburtsjubiläums nehmen wir sie in unsere Reihe „Gestreamt“ auf und stellen die Filme vor, die aktuell digital verfügbar sind.

 

Nora Ephrons Filme im Stream:

 

Schlaflos in Seattle (1993)

Kaum ein Liebesfilm der 90er-Jahre kam ohne Meg Ryan aus — auch nicht Schlaflos in Seattle. Darin spielt sie die Journalistin Annie, die kurz vor der Heirat steht, jedoch plötzlich Interesse an einem Mann aus dem Radio findet: Der Witwer Sam (Tom Hanks) berichtet dort in einem emotionalen Interview, wie sehr er seine Frau liebte und wie er auch 18 Monate nach ihrem Tod noch immer keinen Schlaf findet. Dank der Vermittlungskünste seines Sohnes Jonah (Ross Malinger) begegnen sich Sam und Annie in einem gefühlvollen Finale auf dem Empire State Building. Hach, die Liebe…

Verfügbar auf: In der Flatrate von MagentaTV; Zum Leihen und Kaufen auf Amazon, Sky Store, iTunes, GooglePlay, Microsoft und Maxdome

Um dem Laden dieses und anderer Drittanbieterinhalte zuzustimmen, bitten wir Sie Marketing-Cookies zuzulassen.

Marketing-Cookies zulassen

 

Lifesavers — Die Lebensretter (1994)

An Weihnachten kann so einiges passieren — auch in den Zimmer einer Telefonseelsorge, geleitet von Philip (Steve Martin). Der hat so einige Probleme: Seine Freundin macht am Heiligabend Schluss, seine Vermieter will ihm kündigen, und seine Miterarbeiter*innen haben allesamte eigene, verrückte Schwierigkeiten. Im Verlaufe des Abends kommt es zu Streits und Zärtlichkeiten — und zu einem unterwarteten Todesfall. Jedoch nicht bei einem Anrufer, sondern direkt vor der Tür des Büros…

Verfügbar auf: Im Sony-AXN-Channel auf Amazon Prime Video; Zum Leihen und Kaufen auf Amazon, iTunes und Sony

Um dem Laden dieses und anderer Drittanbieterinhalte zuzustimmen, bitten wir Sie Marketing-Cookies zuzulassen.

Marketing-Cookies zulassen

 

Michael (1996)

John Travolta hat schauspielerisch ja schon so einiges mitgemacht — einen waschechten Engel zu verkörpern, dürfte bis heute aber einmal in seiner Filmografie sein. Diese Aufgabe wurde ihm 1996 in Michael an die Hand gegeben, in dem der Himmelsbote von zwei Journalisten (William Hurt und Robert Pastorelli) aufgespürt wird und auf eine letzte Sightseeing-Tour nach Chicago mitgenommen wird, denn der Engel steht nur noch eine begrenzte Zeit auf Erden zur Verfügung. Es folgen Schlägereien, eine Gerichtsverhandlung und viel, viel Sentimentalität, die vor allem das Herz des zynischen von Hurt verkörperten Journalisten erweichen lässt und ihn zu einem wahrherzigen Menschen macht.

Verfügbar auf: Zum Leihen und Kaufen auf Amazon und iTunes

Um dem Laden dieses und anderer Drittanbieterinhalte zuzustimmen, bitten wir Sie Marketing-Cookies zuzulassen.

Marketing-Cookies zulassen

 

e-m@ail für Dich (1998)

Da scheinen sich zwei gefunden zu haben: Fünf Jahre nach Schlaflos in Seattle wurden Meg Ryan und Tom Hanks erneut zu einem Filmliebespaar, das bis heute von sich reden macht — und das passgenau in die Anfangstage der Digitalisierung stolperte. Beide lernen sich sowohl analog als auch digital kennen. Doch wo sie im echten Leben in Streit geraten, verstehen sie sich unter ihren virtuellen Synonymen bestens. Ja, e-m@il für dich ist rührselig und sentimental — aber auf seine Weise trotzdem charmant und gar nicht fernab heutiger Dating-Gewohnheiten.

Verfügbar auf: Sky Ticket und Sky Go; Zum Leihen und Kaufen auf Amazon, iTunes, GooglePlay, Sky Store, Freenet Video, Videobuster, Microsoft, Rakuten TV, Pantaflix, MagentaTV, Videociety, Cineplex Home, Chili, Maxdome und Sony

Um dem Laden dieses und anderer Drittanbieterinhalte zuzustimmen, bitten wir Sie Marketing-Cookies zuzulassen.

Marketing-Cookies zulassen

 

Verliebt in eine Hexe (2005)

Mit dem filmischen Quasi-Remake respektive Reboot der Fernsehserie Verliebt in eine Hexe erreichte Nora Ephron zumindest auf Kritiker*innenseite einen vorläufigen Tiefpunkt: Die Liebeskomödie, in der ein erfolgloser Schauspieler (Will Ferrell) auf eine Hexe (Nicole Kidman) stößt, die ihre Kräfte verheimlicht, sie als Partnerin für seine neue Rolle gewinnen will und sich dann — natürlich — auch abseits des Sets in sie verliebt, wurde vor allem für seine Fehlbesetzungen verrissen. Will Ferrell sei kein Traummann, Nicole Kidman wirke in der Rolle nicht, und überhaupt sei der Film völlig unkomisch, dafür voller Kitsch. Es soll ja aber durchaus Menschen geben, denen so etwas zusagt…

Verfügbar auf: Im Abo von MagentaTV; Zum Leihen und Kaufen auf Amazon, iTunes, GooglePlay, Microsoft, Chili, Maxdome und Sony

Um dem Laden dieses und anderer Drittanbieterinhalte zuzustimmen, bitten wir Sie Marketing-Cookies zuzulassen.

Marketing-Cookies zulassen

 

Julie & Julia (2009)

Liebe geht bekanntlich auch durch den Magen: Julie & Julia erzählt — wenig überraschend — von Julie (Meryl Streep) und Julia (Amy Adams). Erstere schwingt sich in den 50ern zu einer erfolgreichen Kochbuchautorin empor, Letztere kocht deren Rezepte in den frühen 00er-Jahren nach, verarbeitet ihre Erlebnisse in einem Blog und erlangt dadurch Bekanntheit. Eine kulinarische Komödie, erzählt in zwei Zeitsträngen, in der vor allem Meryl Streep als quirlige, lebensfrohe Protagonistin glänzt.

Verfügbar auf: Sky Ticket und Sky Go; Zum Leihen und Kaufen auf Amazon, iTunes, GooglePlay, MagentaTV, Microsoft, Chili, Maxdome und Sony

Um dem Laden dieses und anderer Drittanbieterinhalte zuzustimmen, bitten wir Sie Marketing-Cookies zuzulassen.

Marketing-Cookies zulassen

 

Everything is Copy — Nora Ephron: Scripted & Unscripted (2015)

Wenn ein Dokumentarfilm über dein Leben und Wirken entsteht, weißt du: Du hast es geschafft. Nora Ephron wurde diese Ehre 2015 mit Everything is Copy — Nora Ephron: Scripted & Unscripted zuteil, der ihre Karriere von der Poststelle bei der Newsweek, als Reporterin der New York Post und Essayistin bei der Esquiere bis hin zu ihrer Hollywood-Karriere nachzeichnet. Natürlich kommt Ephron dabei selbst ausführlich zu Wort, ebenso aber auch Meg Ryan, Tom Hanks, Steven Spielberg oder Meryl Streep.

Verfügbar auf: Sky Ticket und Sky Go

Um dem Laden dieses und anderer Drittanbieterinhalte zuzustimmen, bitten wir Sie Marketing-Cookies zuzulassen.

Marketing-Cookies zulassen

1 / 0
Tags

Kommentare