9 Regisseure, die grandios gescheitert sind

zurück zur Übersicht
Specials

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Anlässlich des 80. Geburtstags des großartigen Paul Verhoeven haben wir auf die Karrieren einiger Filmemacher zurückgeblickt, die grandios gescheitert sind - wobei Scheitern ja ein dehnbarer Begriff ist.

Showgirls/Southland Tales/Die Nacht des Jägers
Showgirls/Southland Tales/Die Nacht des Jägers
  • Showgirls - Bild
    Showgirls - Bild

    Paul Verhoeven

    Paul Verhoeven ist das beste Beispiel dafür, dass man allzu schnell gefällte Urteile über Erfolg oder Misserfolg eines Regisseurs nicht immer für bare Münze nehmen sollte. Von Türkische Früchte über Basic Instinct bis hin zu Starship Troopers lösen Verhoevens Filme regelmäßig Kontroversen aus.

    Das beste Beispiel dafür ist Showgirls, seine 1995 gedrehte Geschichte einer Tänzerin aus Las Vegas. Nicht nur floppte der Film an den Kinokassen, auch die Kritiken waren desaströs: der Film sei unlogisch, kalt, voyeuristisch, warf man Verhoeven vor und nicht selten wurde er als schlechtester Film aller Zeiten bezeichnet. Erst Jahre später begannen einzelne Kritiker und Regisseure (darunter Jacques Rivette) Showgirls als völlig missverstandene Satire auf das Showgeschäft zu verteidigen. Und schließlich spülte die Auswertung im Videoverleih und auf DVD sogar das 1995 in den Sand gesetzte Geld wieder herein. Heute muss sich niemand mehr schämen Showgirls als ekstatisches antikapitalistisches Meisterwerk zu bezeichnen.

1 / 9
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.