Specials: 7 Filme und Serien, die sich politisch positionieren

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Specials

Ein Beitrag von Christian Neffe

Vor 60 Jahren wurde dem Präsidenten der UdSSR, Nikita Chruschtschow, bei einem Staatsbesuch der Besuch von Disneyland untersagt. Aus Sicherheitsgründen, wie es damals hieß. Ob dem wirklich so war oder ob dem nicht vielmehr politische Gründe zugrunde lagen, steht auf einem anderen Blatt. So oder so: Filme und Serien waren schon immer Trägermedium politischer Botschaften. Wir haben sieben zusammengetragen, die sich ganz explizit politisch positionieren.

Montage: The Handmaid's Tale / Michael Moore / Rafiki
The Handmaid's Tale / Michael Moore / Rafiki
  • Der große Diktator (1940) von Charlie Chaplin

    Der zweite Weltkrieg hatte erst vor wenigen Monaten begonnen, da wagte sich der Stummfilm-Komiker Charlie Chaplin, der bereits in früheren Werken wie Moderne Zeiten (1936) eine Tendenz zu Gesellschaftskritik erkennen ließ, in die Sphäre der politischen Satire. Und bediente sich dafür sogar des von ihm zuvor abgelehnten Tonfilms. In Der große Diktator parodiert Chaplin die Strukturen des Dritten Reichs und insbesondere Adolf Hitler, verkörpert in einer Doppelrolle sowohl den Diktator Anton Hynkel als auch einen jüdischen Friseur. Unvergessen ist bis heute etwa die Szene, in der die Welt bildlich zum Spielball des machtverliebten Despoten wird.

    Ungerechtigkeit und bedenklichen gesellschaftlichen Entwicklungen mit Humor zu begegnen — das war schon länger eines von Chaplins Steckenpferden. Neu an der Der große Diktator war allerdings, wie der Filmemacher am Ende die Komik zugunsten eines drängenden Appells für Menschlichkeit und Frieden aufbricht. In seiner Schlussrede (aufgrund einer Verwechslung ist der jüdische Friseur an die Stelle des Diktators gerutscht) blickt Chaplin in die Kamera und wendet sich mit seiner explizit politischen Botschaft direkt ans Publikum: „Let us fight to free the world, to do away with national barriers, to do away with greed, with hate and intolerance. Let us fight for a world of reason, a world where science and progress will lead to all men’s happiness!“

1 / 7
Tags
Hail Satan?/Die Farbe des Granatapfels/The Marriage
Hail Satan?/Die Farbe des Granatapfels/The Marriage
Specials

Für diese Filme sind wir dankbar

Manchmal erkennt man sich in Filmen endlich einmal wieder, dann wieder bringen sie einem [...]
Grace Kelly und Cary Grant in „Über den Dächern von Nizza“
Grace Kelly und Cary Grant in „Über den Dächern von Nizza“
Features

Baby, we’re a firework – Sexuelle Metaphern im Film

Ein Zug. Ein Feuerwerk. Eine Champagnerflasche. Harmlose Filmmotive? Mitnichten! Vielmehr [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.