13 außergewöhnliche Horrorfilme zu Freitag, dem 13.

zurück zur Übersicht
Specials

Ein Beitrag von Andreas Köhnemann

Abgesehen vom Halloween-Abend am 31. Oktober ist Freitag, der 13. der ultimative Horror(film)tag. Neben den Genre-Klassikern von John Carpenter, Sean S. Cunningham, Wes Craven und Co. gibt es auch äußerst ungewöhnliche Spannungskino-Beiträge, von denen wir euch die 13 besten aus den letzten 13 Jahren für den gehobenen Grusel-Abend vorstellen wollen.

Drei Horror-Highlights: "The Host", "So finster die Nacht" und "Get Out"
Drei Horror-Highlights: "The Host", "So finster die Nacht" und "Get Out"
  • The Descent – Abgrund des Grauens
    The Descent – Abgrund des Grauens

    The Descent – Abgrund des Grauens (2005) von Neil Marshall

    Worum geht’s?

    Sechs Frauen begeben sich auf eine Höhlenexpedition in den nordamerikanischen Appalachen. Bald ist ihnen der Rückweg versperrt – und die Gruppe ist in diesem Höhlensystem nicht so allein, wie sie zunächst dachte.

     

    Was macht den Film so außergewöhnlich?

    Die britische Produktion stellt keine nervigen Teenager ins Zentrum, sondern ambivalent gezeichnete Frauenfiguren. Zudem versteht es Regisseur Neil Marshall, seinen unterirdischen Schauplatz clever zu nutzen.

1 / 13
Tags
"American Animals" / "Murder Me, Monster" / "Valley of Shadows"
"American Animals" / "Murder Me, Monster" / "Valley of Shadows"
Specials

9 Filme, die ihr auf dem Fantasy Filmfest sehen müsst

Abermals lädt das Fantasy Filmfest zu einer Feier der Verrücktheiten ein. Beginnend am 05.09.20 [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.