In Memoriam: "Hexenkessel"-Autor Mardik Martin ist gestorben

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
In Memoriam

Ein Beitrag von Christian Neffe

Drehbuchautor Mardik Martin
Drehbuchautor Mardik Martin

12.09.2019 — Trauer in Hollywood: Drehbuchautor Mardik Martin ist am Mittwoch im Alter von 82 Jahren gestorben. Das teilte sein Freund und Kollege Howard Rodman am Donnerstag mit. Mardik war unter anderem an den Drehbüchern zu Martin Scorseses Hexenkessel, Wie ein wilder Stier und New York, New York sowie zu Ken Russells Valentino beteiligt.

 

My friend and colleague Mardik Martin died this morning. You may know him for his writing in Mean Streets, Raging Bull, New York New York.

To say that Mardik was one of a kind is a wild understatement. No one—no one—will ever fill those shoes.

May he rest in well-earned peace. pic.twitter.com/ETKBXeiy5b

— ʜᴏᴡᴀʀᴅ ᴀ. ʀᴏᴅᴍᴀɴ (@howardrodman) September 12, 2019

Martin wurde 1936 im Iran geboren, wuchs im Irak auf und emigrierte mit 18 Jahren in die USA, wo er Screenwirting an der New York University (NYU) studierte. Dort lernte er auch Scorsese kennen, mit dem er fortan mehrmals zusammenarbeitete. Ab den 1980ern war Martin vor allem als Script Doctor in Hollywood aktiv und gab sein Wissen später an der NYU als Dozent weiter. Zuletzt arbeitete er am Drehbuch zu Fatih Akins The Cut (2014) mit. 

You shouldn’t be thinking when you’re watching a movie, you should be feeling. „Oh, that’s a lovely shot, blue horizon…“ That means the movie sucks. — Mardik Martin

1 / 0
Tags
Das Treffen zwischen Hans Joachim Mendig (m.) und Jörg Meuthen (l., AfD) sorgt für Kritik. Auch dabei: Der PR-Berater Moritz Hunzinger.
Das Treffen zwischen Hans Joachim Mendig (m.) und Jörg Meuthen (l., AfD) sorgt für Kritik. Auch dabei: Der PR-Berater Moritz Hunzinger (r.).
Aktuelles

Streitfall Mendig: Hessenfilm veröffentlicht Statement

20.09.2019 — Die Kritik an Hans Joachim Mendig, Geschäftsführer der Filmförderungsanstalt [...]
Filmstill aus Azali
Filmstill aus Azali
Aktuelles

Ghana reicht erstmals Oscar-Beitrag ein

20.09.2019 — Ghana hat zum ersten Mal einen Film für die Academy Awards eingereicht: Azali [...]
The Rhythm Section - Ausschnitt Filmplakat
The Rhythm Section - Ausschnitt Filmplakat
Trailer des Tages

The Rhythm Section

Nachdem eine Frau (Blake Lively) bei einem Flugzeugabsturz ihre gesamte Familie verliert, [...]
Drei Farben: Rot
Filmstill aus "Drei Farben: Rot"
TV-Tipps

Die TV-Schau: 23.09.2019 - 29.09.2019

Montag, 23.09.2019 Drei Farben: Rot von Krzysztof Kieslowski mit Irène Jacob, Jean-Louis [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.