In Memoriam: "Aschenbrödel"-Regisseur Václav Vorlíček verstorben

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
In Memoriam

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Václav Vorlíček - Portrait
Václav Vorlíček - Portrait

07.02.2019: Der tschechische Filmregisseur Václav Vorlíček ist in Prag in Folge einer Krebserkrankung 88-jährig verstorben. Das berichtete gestern die tschechische Presseagentur CTK unter Berufung auf einen Kollegen des Filmemachers.

Größte Bekanntheit errang Vorlíček für seinen Märchenfilm Drei Haselnüsse für Aschenbrödel, eine Koproduktion der DEFA und der Filmstudios Prag-Barrandov. Der Film aus dem Jahre 1973 wird zu Weihnachten besonders in Tschechien und Deutschland jedes Jahr vielfach gezeigt. Erst im vergangenen November war mit Rolf Hoppe auch der Darsteller des Königs aus dem Film gestorben (wir berichteten).

 

Der am 3. Juni 1930 in Prag geborene Vorlíček studierte während der frühen 1950er Jahre an der renommierten Prager Filmhochschule FAMU und begann gleich im Anschluss seine Karriere als Regisseur und Drehbuchautor bei den Barrandov-Studios. Dort gab er sein Debüt mit dem Kinderfilm Der Fall Lupínek, spezialisierte sich anschließend auf Komödien und Märchenfilme mit oftmals starken Frauenfiguren und trug damit bedeutend zum Erfolg der tschechischen Filmindustrie bei. 

Im Deutschlandfunk Kultur sagte der Filmkritiker und -historiker Ralf Schenk im Gespräch: „Dem Märchenfilm hätte [ohne Vorlíček; Anm.d.Red.] eine gewisse Eleganz gefehlt, die er vor allem auch in Verbindung mit seiner Filmmusik in jeden seiner Filme eingebracht hat. Insofern gehört er schon zu den wirklichen großen Meistern des europäischen Kinder- und Märchenfilms. Und auch des fantastischen Films, das darf man nicht vergessen.“

In den 1980er Jahren arbeitete er vermehrt fürs Fernsehen, drehte etwa Fantasy-Kinderserien wie Die Märchenbraut oder Der Fliegende Ferdinand, die sowohl in Ost- als auch in Westdeutschland gezeigt wurden. Zuletzt führte er im Jahr 2011 bei dem Familienfilm Saxána a Lexikon kouzel Regie.

2017 wurde Václav Vorlíček auf dem Internationalen Filmfestival in Karlovy Vary mit einem Kristallglobus für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Er hinterlässt eine Ehefrau und zwei Töchter.

1 / 0
Tags
Eröffnung DOK Leipzig 2017
Eröffnung DOK Leipzig 2017
Aktuelles

Programm des DOK Leipzig ist komplett

11.10.2019: Das Programm des diesjährigen DOK Leipzig ist komplett. Das gab das Festival [...]
Quentin Dupieux - Portrait
Quentin Dupieux - Portrait
Aktuelles

Quentin Dupieux dreht "Mandibules"

10.10.2019: Der französische Filmemacher und Musiker Quentin Dupieux dreht aktuell seinen [...]
Bild zu Au nom de la terre von Edouard Bergeon
Au nom de la terre von Edouard Bergeon - Filmbild 1
Trailer des Tages

Au nom de la terre

In Au nom de la terre erzählt Edouard Bergeon von einer Familie, die landwirtschaftlich tätig [...]
Himmel ohne Sterne von Helmut Käutner
Himmel ohne Sterne von Helmut Käutner
TV-Tipps

Die TV-Schau: 14.10.2019 - 20.10.2019

Montag, 14.10.2019 Himmel ohne Sterne von Helmut Käutner mit Horst Buchholz, Eva Kotthaus und [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.