Empfehlungen: Streaming-Tipp für Kinder: Bach und Broccoli

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2021Berlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2021Cannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2021Diagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2021Filmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2021Locarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2021Max Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2021Filmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2021Venedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Streaming-Tipps

Ein Beitrag von Rochus Wolff

Bach und Broccoli

Bach, das ist Johann Sebastian, der Komponist, den Jonathan über alles verehrt und dessen Musikstücke er auf einem Orgelwettbewerb spielen möchte. Broccoli, das ist das Stinktier, das Fanny heimlich mitbringt, als sie bei ihrem Onkel Jonathan einzieht. Ihre Eltern sind schon vor längerer Zeit ums Leben gekommen, nun kann sich ihre Großmutter nicht mehr um sie kümmern.

Jonathan aber, der gerade seinen Beruf als Buchhalter an den Nagel gehängt hat, um sich ganz auf den bevorstehenden Wettbewerb konzentrieren zu können, hat in seinem ruhigen, selbstgenügsamen Leben eigentlich keinen Platz für ein elfjähriges Kind, das nicht nur sofort Freund_innen findet und mit nach Hause bringt, sondern auch zusammen mit dem Nachbarsjungen noch freilaufende Tiere in Jonathans leerstehendem Lagerraum unterbringt. Und dann ist da noch Bérenice, eine ehemalige Kollegin, die nicht nur Jonathan sehr gerne mag…

André Mélançons Film zeigt zwei sehr unterschiedliche Seelen, die sich annähern und dabei aneinander reiben. Das ist manchmal sehr, sehr komisch und manchmal tränendrüsenentleerend. Und immer ist es liebevoll: Jonathans schrullige Lebensweise, die zugleich tief in seiner Unfähigkeit verwurzelt ist, alte Trauer und neue Gefühle zuzulassen und auszusprechen, bringt zwar einige komische Momente hervor, wird aber nie lächerlich gemacht.

Und, seien wir ehrlich: Eltern sein, Kinder erziehen, das ist ja auch wirklich nicht so einfach, normalerweise hat man das ja noch nie vorher gemacht. Und so gibt es eine großartige Szene, in denen Jonathan Wort für Wort die Erziehungsmaßnahmen eines Nachbarn nachahmt, weil er sich seiner Rolle selbst so unsicher ist.

Natürlich gibt es ein Happy-End, nach einer so langsamen wie emotional mitreißenden Annäherung, es findet sich eine schon früh vorhersehbare Kleinfamilie zusammen – aber die Stärke des kanadischen Kinderfilms liegt eben auch nicht in einem „plot twist“, sondern in der überzeugenden, psychologisch konsequenten Entwicklung von Figuren und Emotionen. Was für ein ruhiges, besonnenes Glück.

FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren

Bei Amazon Video als VoD verfügbar.

1 / 0
Tags

Kommentare