Empfehlungen: Streaming-Tipp des Tages für Kinder: Shaun das Schaf – Die Lamas des Farmers

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungWeitere ThemenThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2021Berlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2021Cannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2021Diagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2021Filmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2021Locarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2021Max Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2021Filmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2021Viennale 2020Viennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2021Venedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Streaming-Tipps

Ein Beitrag von Rochus Wolff

Shaun das Schaf – Die Lamas des Farmers

Der Bauer und Bitzer haben eine sensationelle Torte gebacken und wollen sie auf dem Markt beim Kuchenwettbewerb vorstellen. Allerdings wird die Präsentation von drei Lamas gestört, die sich einmal wild durch die angebotenen Teigwaren fräsen – und anschließend durch eine Verkettung von Umständen, an denen Shaun nicht ganz unschuldig ist, auf dem Hof des Bauern landen. Dort sorgen sie zunächst zu Shauns großem Vergnügen für allerlei Chaos, bis auch das Schaf erkennen muss, dass die Lamas nicht nur Freude am Überschreiten von Grenzen haben, sondern Grenzen genauso wenig kennen wie Rücksicht oder Empathie.

Während das Trio immer weitere Teile des Bauernhofs zerstört, müssen Bitzer und die Schafe sich schnell etwas überlegen, wie sie die Lamas wieder einfangen… Im Gegensatz zu den leichtfüßigen kurzen Episoden von Shaun das Schaf haben die längeren Versuche – die zwei Langfilme genauso wie dieses 30-minütige Slapstick-Dauerfeuer Die Lamas des Farmers – immer das Problem, dass die Dynamik zwischen den Hauptfiguren nicht für größere Spannungsbögen trägt. Es kommen also Einflüsse von außen, die mal sehr gutmütig daherkommen wie Lu-La in Shaun das Schaf: Der Film – Ufo-Alarm. Und mal halt als radikal alles Niederreißende wie die Lamas, gegen die die eher freundlich-naiven Bewohner der Farm sich gar nicht so recht zu wehren wissen.

Dass Shaun, der kleine Rebell, zunächst gerne mit den Lamas mitspielt, ist völlig nachvollziehbar; dass er sich nicht nur Freund_innen damit macht, wohl auch. Am Ende, wie es sich für Shaun das Schaf gehört, reißen sich alle zusammen, und irgendwer baut bestimmt auch die Scheune wieder auf.

FSK 0, empfohlen ab 5 Jahren

bei Netflix in der Flatrate enthalten; auf mehreren Plattformen als VoD verfügbar

1 / 0
Tags

Kommentare