Empfehlungen: Streaming-Tipp des Tages für Kinder: Die Reise nach Sundevit

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2021Berlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2021Cannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2021Diagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2021Locarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2021Max Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2021Filmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2021Venedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Streaming-Tipps

Ein Beitrag von Rochus Wolff

Die reise nach Sundevit

Dieser Tage jährt sich zum 75. Mal die Gründung der DEFA-Filmstudios. Eine guter Anlass, um hier auf einige großartige DEFA-Kinderfilme hinzuweisen.

Der Weg ist das Ziel, das ist so ein pädagogischer Spruch, den man womöglich als Lebensphilosophie für sich selbst annehmen kann, den man aber bitte nicht als Lektion hören möchte. Zumal wenn das Ziel so aufregend ist wie eine Fahrt nach Sundevit mit der Gruppe von Pionieren, die zufällig in der Nähe des Leuchtturms ihre Zelte aufschlagen.

Timm hat sonst in den Ferien nie Gesellschaft. Als Sohn des Leuchtturmwärters spielt er am Strand mit selbst aus Sand geformten Figuren, mit denen er sich in die Handlung von Die Schatzinsel hineinträumt. Aber seine neuen Freund_innen würden ihn gerne mitnehmen auf ihre Fahrt, obwohl er eigentlich noch zu jung ist. Bevor sie losfahren, muss Timm aber schnell noch eine Erledigung machen… und wird dann gefragt, ob er noch diesen Schlauch mitnehmen könne… und dann den Tee aufs Feld bringen… und dann ist die Zeit schon sehr knapp, Timm stürzt mit dem Fahrrad und als er wieder am Leuchtturm ist, sind die Pioniere weg… ob er nachkommen wolle?

Heiner Carows Die Reise nach Sundevit, nach dem Kinderbuch von Benno Pludra, ist eine Studie in Verzögerung – erst ist Timms Hilfsbereitschaft immer wieder in Hindernis (er lebt aber auch sehr im Moment!), dann wird die Hilfsbereitschaft der anderen ihn auf seiner unwahrscheinlichen Reise gen Sundevit vielleicht doch beflügeln. Das alles mehr oder minder als Erzählung, Monolog, Bericht, den großartigen jungen Hauptdarsteller Ralf Strohbach immer fest im Blick. Die Schwarz-Weiß-Bilder machen die Bilder von Strand und Weite noch eindringlicher, die ganz nebenbei Alltagsbilder zwischen Arbeit, Urlaub und Militär einfangen.

Veraltet ist das alles nicht, auch wenn so vieles im Film spürbar nicht mehr Gegenwart ist. Aber die Konflikte zwischen Kind und Welt der Erwachsenen, auch zwischen Altruismus und den eigenen Bedürfnissen, die sind ja auch dann noch da, wenn die Nationale Volksarmee keine Truppenübungsplätze an der Ostsee mehr unterhält.

FSK 0, empfohlen ab 7 Jahren

Noch bis 12. Juni 2021 in der ARD-Mediathek kostenlos verfügbar, bei amazon Prime und EntertainTV in der Flatrate enthalten.

1 / 0
Tags

Kommentare