Empfehlungen: Streaming-Tipp des Tages: Alles Geld der Welt

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2021Berlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2021Cannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2021Diagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2021Max Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2021Filmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Streaming-Tipps

Ein Beitrag von Christian Neffe

Alles Geld der Welt - Trailer (deutsch)

Die meiste öffentliche Aufmerksamkeit wurde Ridley Scotts Alles Geld der Welt dafür zuteil, dass Kevin Spacey seinerzeit aufgrund der Vorwürfe, die im Zuge von #MeToo gegen ihn erhoben wurden, aus dem Film geschnitten und durch Christopher Plummer ersetzt wurde, der dessen Szenen in wenigen Tagen nachdrehte. Das merkt man dem Film erstaunlicherweise nur an wenigen Stellen an, etwa wenn mal wieder der Greenscreen im Hintergrund deutlich erkennbar wird. Und überhaupt: Mit der sterilen, ja quasi kaum vorhandenen Farbpalette dieses Films muss man erstmal warm werden.

Ist das gelungen, bekommt man jedoch einen spannenden Film rund um den Ölmagnaten John Paul Getty, dessen Enkel (Charlie Plummer) in Italien entführt wird — und der in seinem Geiz partout nicht das Lösegeld zahlen will. In weiteren Rollen sind unter anderem Michelle Williams als Mutter des Entführten sowie Mark Wahlberg als Privatdetektiv zu sehen. Das ergibt einen in Summe zwar Highlight-armen, aber durchweg packenden Thriller basierend auf einer haarsträubenden wahren Begebenheit, die eindrucksvoll verdeutlicht, wie sehr Reichtum selbst die grundlegendsten Vorstellungen von Moral und Empathie zu korrumpieren vermag.

Alles Geld der Welt ist aktuell bei Netflix sowie bei allen gängigen VoD-Anbietern zur Leihe zu sehen.

1 / 0
Tags

Kommentare