Die Nicholas Brothers lassen Fred Astaire alt aussehen

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Filmfest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Darling der Woche

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Die Nicholas Brothers in Stormy Weather
Die Nicholas Brothers in Stormy Weather

Wer erinnert sich noch an das 1989er-Oscar-Eröffnungsdebakel, über das wir vor kurzem schrieben? Die wahnwitzige Schneewittchen-Show wäre beinahe noch länger gewesen, denn neben einer Reihe anderer alter Hollywood-Stars war darin ursprünglich auch ein Auftritt der Nicholas Brothers geplant. Nun, auch in ihren Siebzigern hätten die Brüder wahrscheinlich noch besser getanzt als die meisten. Aber vielleicht ist es auch besser sie so in Erinnerung zu behalten wie sie zu ihrer Hochzeit während der Goldenen Ära Hollywoods waren.

Die Nicholas Brothers, 1914 und 1921 geboren und in Philadelphia quasi im Backstagebereich verschiedenster Vaudeville-Bühnen aufgewachsen, hatten nie Unterricht. Fayard, der Ältere, schaute sich vielmehr die Tricks der Vaudeville-Tänzer ab und brachte sie seinen jüngeren Geschwistern bei. Mit ihrer Mischung aus Tap Dance und Akrobatik wurden die Brüder schnell zu Bühnenwundern, traten in Radioshows und Clubs auf und wurden von Produzent Samuel Goldwyn schließlich für ihren ersten Hollywoodfilm verpflichtet: das 1934er Musical Kid Millions, in dem sie Eddie Cantor im blackface in seine Schranken verwiesen.

 

Zu Beginn der 1940er Jahre waren die Brüder bereits nach Hollywood gezogen und tauchten in den darauffolgenden Jahren in zahlreichen Musical-Klassikern auf: in Sun Valley Serenade neben dem Glenn Miller Orchestra, Down Argentine Way, Take It Or Leave It. Ihren peak erreichten die Nicholas Brothers jedoch in Andrew L. Stones 1943er Stormy Weather, einem Musical mit mehrheitlich Schwarzer Besetzung. Im Tanz zu Cab Calloways "Jumpin' Jive" sind zahlreiche ihrer signature moves zu bestaunen - etwa die Bocksprünge, die sie im Spagat beenden, aus dem sie am Ende freihändig wieder aufstehen. Der Tänzer Gregory Hines sagte einmal, in einem Biopic über die Nicholas Brothers müsste man die Tänze mithilfe von CGI emulieren, weil niemand sonst in der Lage sei sich so zu bewegen.

Umso beeindruckender wird das Ganze, wenn man weiß, dass die berühmte Tanzszene in Stormy Weather in einem einzigen durchgängigen Dreh und ohne vorherige Proben gefilmt wurde. Selbst der legendäre Fred Astaire sagte später, der Auftritt sei der Beste überhaupt, den er je in einem Musical gesehen habe. Schauen wir uns am besten direkt noch einmal an, wie die unvergleichlichen Nicholas Brothers die Schwerkraft besiegen:

1 / 0
Tags
Das Netflix-Menü
Das Netflix-Menü
Aktuelles

Keine Netflix-Filme in Cannes 2019

18.03.2019 - Der Streit zwischen Netflix und dem Filmfestival in Cannes ist nach wie vor [...]
Barbara Hammer - Portrait
Barbara Hammer - Portrait
In Memoriam

Barbara Hammer ist gestorben

18.03.2019: Barbara Hammer ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Das berichtet unter anderem [...]
Im Krieg - Der 1. Weltkrieg in 3D von Nikolai Vialkowitsch
Im Krieg - Der 1. Weltkrieg in 3D von Nikolai Vialkowitsch
TV-Tipps

19.03.2019: Der Erste Weltkrieg in 3D

Nikolaï Vialkowitschs Projekt Im Krieg beschwor Kontroversen herauf: Darf man aus einem [...]
Pumuckl/Children of Men/Phantom Lady
Pumuckl/Children of Men/Phantom Lady
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für März 2019

Die Kälte weicht den ersten Sonnenstrahlen, doch das Streaming-Programm fesselt weiter vor [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.