„Another Gaze“: Mut zum Filmjournalismus

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Filmfest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Darling der Woche

Ein Beitrag von Andreas Köhnemann

Das "Another Gaze Journal"
Das "Another Gaze Journal"

Heute, am 26.11.2018, ist der Welttag der Zeitschriften. Viele innovative Publikationen aus dem Bereich (Pop-)Kultur, etwa das Intro-Magazin oder die Spex, gaben in diesem Jahr ihre Einstellung bekannt. Umso erfreulicher und mutiger ist daher die Gründung des Magazins Another Gaze, das wir zu unserem Darling der Woche erklären – als Zeichen dafür, dass Kulturjournalismus weiterleben muss!

Another Gaze ist, wie es auf der eigenen Homepage heißt, ein intersektionales feministisches Filmjournal, das im Jahre 2016 gegründet wurde, um auf den mangelnden Raum zu reagieren, der dem Thema „Frauen und Bewegtbild“ gewidmet wird. Feministische Filmkritik wird dabei nicht als elitäre Nische verstanden – auch wird von den Leser_innen kein akademischer Hintergrund erwartet. Das Magazin umfasst pro Ausgabe etwa 180 Seiten mit Essays, experimentellen Texten und Interviews über bzw. mit Frauen als Zuschauerinnen, Filmemacherinnen und Filmfiguren.

Bisher sind zwei Hefte erschienen. Nr. 1 bietet u.a. ein Interview mit Laura Mulvey sowie Texte über die Arbeiten von Sally Potter, Chantal Akerman, Naomi Kawase und Alice Guy-Blaché; Nr. 2 wartet u.a. mit Essays über Alice Rohrwacher und Agnès Varda auf. Jede Ausgabe ist in Sektionen unterteilt, zu denen etwa "Mütter", "Intimität", "Hysterie" oder "Tiere" zählen.

Wir begrüßen den Ansatz von Another Gaze; das Medium Film wird ernst genommen und aus diversen Blickwinkeln betrachtet. Wir wünschen uns viele weitere Schritte in diese Richtung - da wir den kritischen Kulturjournalismus als Form der Reflexion über Politik und Gesellschaft brauchen.

1 / 0
Tags
Filmstill zu What Is Democracy? (2018)
What Is Democracy? (2018) von Atsra Taylor
Trailer des Tages

What Is Democracy?

In auch politisch unruhigen Zeiten wie diesen ist es wichtig, sich dessen zu vergewissern und [...]
A Most Violent Year von J. C. Chandor
A Most Violent Year von J. C. Chandor
TV-Tipps

21.03.2019: Das gewaltsamste Jahr

US-amerikanischen Verbrechens-Statistiken zufolge war 1981 für die Stadt New York City das [...]
Pumuckl/Children of Men/Phantom Lady
Pumuckl/Children of Men/Phantom Lady
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für März 2019

Die Kälte weicht den ersten Sonnenstrahlen, doch das Streaming-Programm fesselt weiter vor [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.