Darling der Woche: 20 Jahre "Revolver"-Magazin

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Darling der Woche

Ein Beitrag von Andreas Köhnemann

Christoph Hochhäusler
Christoph Hochhäusler

Vor zwei Dekaden, im Jahre 1998, gründeten Benjamin Heisenberg, Christoph Hochhäusler und Sebastian Kutzli in München die deutschsprachige Filmzeitschrift Revolver. Und diese gibt es bis heute. Aus diesem erfreulichen Anlass erklären wir das Magazin zu unserem Darling der Woche.

Was den Revolver von anderen Publikationen zum Thema Film (von denen sich einige bedauerlicherweise nicht halten konnten) unterscheidet, ist die Konzentration auf Interviews mit Filmschaffenden sowie auf Texte von Filmschaffenden. Heisenberg, Hochhäusler und Kutzli — die alle selbst als Regisseure tätig sind — wollen einen Einblick in die Arbeit sowie die Ansichten von Filmschaffenden geben.

Die Mitarbeit an dem halbjährlich im Verlag der Autoren erscheinenden Magazin ist seit jeher ehrenamtlich.

Sollte euch der Revolver bisher völlig entgangen sein, könnt ihr auf dessen Website sehr viel nachholen — etwa ein Gespräch mit Jem Cohen oder ein Sehtagebuch zur letzten Woche der Kritik. Auf der Seite erfahrt ihr auch, wann die sogenannten Revolver-Live-Veranstaltungen stattfinden, bei denen die Interviews in Kooperation mit der Volksbühne oder dem Arsenal Kino in Berlin öffentlich geführt werden.

1 / 0
Tags
Brandanschlag auf Gebäude von Kyoto Animations am 18. Juli 2019
Brandanschlag auf Gebäude von Kyoto Animations am 18. Juli 2019
Aktuelles

33 Tote bei Brandanschlag auf Anime-Studio in Kyoto

19.07.2019 — Tragödie im japanischen Kyoto: Bei einem Brandanschlag auf das Anime-Studio [...]
Taylor Swift in "Cats"
Taylor Swift in "Cats"
Trailer des Tages

Cats

Als gestern Nacht der erste Trailer zu Cats veröffentlicht wurde, ging ein Ruck durch’s [...]
Amy von Asif Kapadia
Amy von Asif Kapadia
TV-Tipps

19.07.2019: Unverwechselbar

Für Amy bekam Asif Kapadia 2016 den Oscar für den Besten Dokumentarfilm. Darin setzt er der [...]
Meinungen
Christoph Hochhäusler · 07.08.2018

Vielen Dank für den Hinweis! Nur als Ergänzung: Sebastian Kutzli ist seit Heft 7 nicht mehr dabei. Heute wird das Heft herausgegeben von Benjamin Heisenberg, Christoph Hochhäusler, Franz Müller, Marcus Seibert, Nicolas Wackerbarth und Saskia Walker. Grüße Christoph

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.