Wes Anderson plant Film im Nachkriegs-Frankreich

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Filmfest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Wes Anderson im Jahre 2012
Wes Anderson im Jahre 2012

15.08.2018: Wes Andersons nächster Spielfilm ist im Frankreich der Nachkriegszeit angesiedelt. Das berichtet der Branchenblog The Playlist unter Bezugnahme auf einen Artikel im französischen Blatt Sud Ouest.

Bisher ist weder ein Titel, noch die genaue Handlung des Projekts bekannt. Bis die ersten Informationen uns erreichen, dürfte es allerdings nicht mehr allzu lang dauern - der Drehbeginn wurde nämlich bereits für Februar 2019 anberaumt. Dann soll die erste Klappe in der Stadt Angoulême im französischen Département Charente fallen. 

Sud Ouest zufolge sei Wes Anderson besonders von den Höhenunterschieden der Stadt mit ihren zahlreichen Festungswällen und Treppen angezogen worden. Die ersten Filmteams sollen bereits im Herbst diesen Jahres in Angoulême anreisen, um Vorbereitungen zu treffen.

Dass der Regisseur einen Film in Frankreich dreht, ist keine große Überraschung. Der gebürtige Texaner lebt bereits seit Jahren in Paris. Gut möglich, dass der Film bei dem bisherigen Tempo bereits auf einem der großen Festivals im Herbst 2019 zu sehen sein wird.

Auf der diesjährigen Berlinale feierte Wes Andersons Animationsfilm Isle of Dogs Premiere. Sein letzter Spielfilm war der 2014er Grand Budapest Hotel mit Ralph Fiennes, Saoirse Ronan und Tilda Swinton.

1 / 0
Tags
Vera Farmiga im Jahre 2010
Vera Farmiga im Jahre 2010
Aktuelles

Vera Farmiga in "Sopranos"-Prequel

15.01.2019: Wie u.a. der Hollywood Reporter berichtet, wird Vera Farmiga ( Up in the Air , [...]
Bild zu Dreissig von Simona Kostova
Dreissig von Simona Kostova - Filmbild 1
Trailer des Tages

Dreissig

Die Regisseurin und Drehbuchautorin Simona Kostova befasst sich in ihrem Spielfilm Dreissig [...]
Das ewige Leben von Wolfgang Murnberger
Das ewige Leben von Wolfgang Murnberger
TV-Tipps

17.01.2019: Kugel im Kopf

Jetzt ist es schon wieder passiert. Das ewige Leben ist die vierte Verfilmung eines [...]
"Bird Box" / "Get Out" / "Sex Education"
"Bird Box" / "Get Out" / "Sex Education"
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für Januar 2019

Für den Kater nach den Festtagen ist im Streaming reichlich gesorgt: Netflix bringt [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.