Takeshi Kitano verlässt Office Kitano

zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Takeshi Kitano - Portrait
Takeshi Kitano - Portrait

15.03.2018: Der Schauspieler und Regisseur Takeshi Kitano verlässt seine selbst gegründete Agentur und Produktionsfirma Office Kitano. Das bestätigte Masayuki Mori, seit 1992 Präsident der Firma, kürzlich in einem Interview mit der japanischen Sportzeitung Sports Nippon.

Kitano und Mori hatten Office Kitano im Jahre 1988 gegründet und seitdem zahlreiche Schauspieler und Comedians vertreten, von denen man im Volksmund als "Takeshis Armee" sprach. Mori führte persönliche Gründe für Kitanos Ausstieg an. Er wolle seine Arbeitsbelastung verringern und sich vermehrt seinem Privatleben widmen.

Die Zukunft von Office Kitano steht damit trotzdem in Frage, denn auch im fortgeschrittenen Alter von 71 Jahren erfreut sich Takeshi Kitano noch großer Beliebtheit und liefert so selbst das beste Argument für das Unternehmen. Nach seinem Fortgang ist damit zu rechnen, dass viele wichtige Talente zu anderen Agenturen wechseln.

Office Kitano hatte seit 1991 sämtliche Filme Takeshi Kitanos produziert, darunter seinen Goldenen-Löwen-Gewinner Hana-Bi von 1997 oder zuletzt Outrage Coda, den finalen Teil seiner Trilogie über Bandenkriege. Auch das Krimidrama Traces of Sin, das seine Premiere im vergangenen Jahr auf dem Filmfestival in Venedig feierte, entstand unter dem Dach von Office Kitano.

1 / 0
Tags
Filmstill zu Gundermann (2018) von Andreas Dresen
Gundermann (2018) von Andreas Dresen
Trailer des Tages

Gundermann

In Andreas Dresens neuem, mit Spannung erwartetem Film Gundermann spielt Alexander Scheer einen [...]
Ipcress - Streng geheim - Bild
Ipcress - Streng geheim - Bild
TV-Tipps

23.07.2018: Die Antithese zu 007

Was haben scheinbar sämtliche britische Filme mit düsterem Unterton der letzten sechs Jahrzehnt [...]
mother! von Darren Aronofsky
mother! von Darren Aronofsky
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für Juli 2018

Amazon Prime legt im Sommerloch mit einem starken aktuellen Filmprogramm vor, Netflix zieht nic [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.