Aktuelles: Studie zu Alfred Bauer veröffentlicht

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2021Max Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Bianka-Isabell Scharmann

Berlinale 2018
Berlinale 2018

Alfred Bauer, der erste Leiter der Berlinale, war nach Erkenntnissen einer gerade erschienenen Studie tiefer in den Propaganda-Apparat des Dritten Reiches verstrickt, als bisher angenommen. Auch wurde deutlich, dass Bauer aktiv seine Rolle im Rahmen der Entnazifizierung verschleiert habe. 

Das aktuelle Leitungsduo der Berlinale selbst hat die Studie zu Bauers Vergangenheit beim Münchener Institut für Zeitgeschichte in Auftrag gegeben, nachdem Anfang des Jahres die Wochenzeitung Die Zeit eine Reportage über Bauer veröffentlicht hatte. Während der diesjährigen Berlinale wurde dann auch aufgrund des bestehenden Verdachts gegen den ersten Leiter der Preis in seinem Namen nicht verliehen. 

Aus der Studie geht weiterhin hervor, dass er nicht nur eine zentrale Rolle in der Reichsfilmintendanz innehatte, sondern dass er auch Parteimitglied war. Er hatte sich schon früh in 1933 verschiedenen nationalsozialistischen Gruppen angeschlossen und trat 1937 dann in die NSDAP ein. Nach 1945 hat Bauer dann systematisch seine tiefgehende Involvierung verschleiert, sodass er aufgrund seiner Erfahrung im Filmbereich ein geeigneter Kandidat für die Leitung der Berlinale schien. 

1 / 0
Tags

Kommentare